LAN Server

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der IBM LAN Server ist ein Netzwerkbetriebssystem auf Basis des LAN Manager, der ursprünglich von Microsoft und 3Com entwickelt wurde. Als Grundlage kommt dabei meist das Betriebssystem OS/2 zum Einsatz. Es existierten aber auch Versionen für RS/6000 (AIX) und AS/400 (OS/400). Bis zur Version 4.0 (1994) wurde der LAN Server als einzelnes Serverprodukt für OS/2 vermarktet. Für die Clients wurde der LAN Requester für DOS beziehungsweise OS/2 verwendet. Die erweiterte Version unterstützte das performante Dateisystem HPFS386 und Fehlertoleranz. Mit dem Erscheinen von OS/2 Warp Server (1996) wurde es in das Betriebssystemprodukt integriert geliefert. Die letzte Revision wurde 2002 mit den Convenience Packages für den OS/2 WarpServer for e-business geliefert.

Netzwerkprotokolle[Bearbeiten]

Die ersten Versionen benötigten noch die OS/2 Erweiterte Version für die Unterstützung der Netzwerkgeräte. Ab Version 2.0 wurde dies durch die Network Transport Services/2 (NTS/2) realisiert, welche später zu den Multi-Protokoll Transport Services (MPTS) weiterentwickelt worden sind. Diese umfassten auch das Protokoll NetBIOS over TCP/IP, welches vorher gesondert als IBM NetBIOS for TCP/IP angeboten wurde.

Für die Anbindung von Apple Macintosh Rechnern über AppleTalk war das Zusatzprodukt LAN Server for Macintosh erforderlich. Der LAN Server Ultimedia war ein zusätzliches Ergänzungsprodukt für Multimedia-Zwecke.

Dienste[Bearbeiten]

Der Server konnte als Domänensteuereinheit (Domain Controller) oder einfacher Mitglieds-Server für die Freigabe von Laufwerken, Verzeichnissen, Druckern und seriellen Anschlüssen im Netz genutzt werden. Ein weiteres Merkmal ist Remote IPL (RIPL) zum fernen einleitenden Programmladen für DOS- oder OS/2-Clients ohne Festplatte.

Versionen[Bearbeiten]

für OS/2
  • 1.0 – 29.11.1988 – für OS/2 EE 1.1
  • 1.2 – 30.03.1990 – für OS/2 EE 1.2
  • 1.3 – 29.03.1991 – für OS/2 EE 1.3
  • 2.0 – 10.04.1992 – abgeleitet aus dem LAN Manager 2.0
  • 3.0 – 20.11.1992 – Basis / Erweiterte Version
  • 4.0 – Oktober 1994 – Basis / Erweiterte Version – Objektorientierte Benutzeroberfläche, Pentium-optimiert

Seit 1996 ersetzt durch OS/2 Warp Server

  • 5.0 – 1996 – enthalten im OS/2 Warp Server
  • 5.1 – 1997 – enthalten im OS/2 Warp Server SMP
  • 5.2 – 1999 – enthalten im OS/2 Warp Server for e-business
für AIX
  • 1992 - IBM LAN Server for AIX Version 1.0
  • 18.11.1994 - IBM LAN Server for AIX Version 1.1

Seit 1996 ersetzt durch IBM AIX Connections Version 4.1

für AS/400
  • 19.08.1994 - IBM LAN Server/400

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Heinz Peller: IBM LAN Server 4.0: Installation und Konfiguration. Te-Wi 1995, ISBN 3-89362-403-1.
  • Dirk Jarzyna: IBM OS/2 LAN Server: Version 3.0 und 4.0. DATACOM, 1994, ISBN 3-89238-115-1.
  • Elke Kleinknecht, Franz-Stefan Hinner: Das LAN-Server-Buch. Markt&Technik, 1994, ISBN 3-87791-703-8.

Weblinks[Bearbeiten]

IBM Redbooks:

  • GG24-4378 LAN Server/400 - A Guide to Using the AS/400 as a File Server
  • SG24-4428 Inside OS/2 LAN Server 4.0