Lake Chelan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lake Chelan
Domke Falls
Domke Falls
Geographische Lage Washington (USA)
Abfluss Chelan River
Städte am Ufer Chelan, Manson, Stehekin, Holden Village, Lucerne
Daten
Koordinaten 47° 50′ N, 120° 3′ W47.841111111111-120.04638888889335Koordinaten: 47° 50′ N, 120° 3′ W
Lake Chelan (Washington)
Lake Chelan
Höhe über Meeresspiegel 335 m
Fläche 134,9 km²f5
Länge 81 kmf6
Breite 1,5 kmf7
Volumen 19,5 km³dep1f8
Umfang 175,7 km[1]dep1f9
Maximale Tiefe 453 mf10
Mittlere Tiefe 43 mf11
Stehekin Chelan.JPG
Nordende des Lake Chelan

Lake Chelan ist ein schmaler, 81 km langer See im Chelan County im Norden des US-Bundesstaates Washington.[2] Es ist der größte natürliche See des Staates. Der Name geht auf den Indianerstamm der Chelan zurück.

Lake Chelan wird durch Zuflüsse aus der Kaskadenkette gespeist und hat eine maximale Tiefe von 453 m (manche Quellen geben auch 432 m an), womit er in den Vereinigten Staaten an dritter Stelle und weltweit an neunter Stelle liegt.[2][3] Die Wasseroberfläche befindet sich 335 m über dem Meeresspiegel und die durchschnittliche Breite beträgt etwa 1,5 km.[2]

An der südöstlichen Spitze des Sees liegt die Stadt Chelan, wo das Seewasser sich durch das Wasserkraftwerk des Lake Chelan Dams in den Chelan River ergießt. An seinem nordwestlichen Ende befindet sich die Stadt Stehekin. Der Zugang an das Ende des Sees ist nur mit dem Boot, Wasserflugzeugen oder zu Fuß möglich. Der Lake Chelan State Park, ein vom Bundesstaat Washington ausgewiesener State Park erstreckt sich entlang des Südufers und ist durch eine Straße erschlossen.

Der nördliche Teil des Sees wurde 1968 als Naturschutz- und Erholungsgebiet Lake Chelan National Recreation Area vom Typ eines National Recreation Area (Erholungsgebiet von Nationaler Bedeutung) ausgewiesen und dem National Park Service zur Verwaltung übergeben. Es geht nach Norden in den North-Cascades-Nationalpark über. Das NRA ist ein ausgezeichnetes Angelrevier und dient vielen anderen Formen des Wassersports und der Erholung am Wasser. Das Gebiet ist durch einen Fährservice von Chelan erschlossen und wird vom Fernwanderweg Pacific Crest Trail durchquert. Ein Besucherzentrum und ein rustikales Hotel liegen am Fährterminal, fünf Campingplätze sind zu Fuß, drei weitere nur vom Wasser aus erreichbar.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kendra W, Singleton L: Morphometry of Lake Chelan. 1987. Abgerufen am 26. Juni 2007.
  2. a b c TMDL Case Study: Lake Chelan, Washington. Environmental Protection Agency. 1. Januar 1994. Archiviert vom Original am 27. April 2006. Abgerufen am 11. Februar 2007.
  3. Deepest Lake in the World / Deepest Lake in the United States. geology.com. Abgerufen am 11. Februar 2007.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lake Chelan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien