Lebkuchen-Schmidt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

Die Lebkuchen-Schmidt GmbH & Co KG ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Nürnberg. Hauptgeschäftszweig des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von Lebkuchen, Kleingebäck und anderen Süßwaren.

Unternehmen[Bearbeiten]

Das Nürnberger Unternehmen ist als Kommanditgesellschaft eingetragen. Komplementäre sind eine von Henriette Schmidt-Burkhardt eingesetzte Stiftung und die E. Otto Schmidt Lebkuchen Verwaltungs GmbH. Etwa 250 Mitarbeiter sind ganzjährig beschäftigt, dazu kommen etwa 800 bis 1000 Saisonbeschäftigte. Die Geschäftsführung oblag bis zu Ihrem Tod 2014 Henriette Schmidt-Burkhardt als geschäftsführender Gesellschafterin. Die Firma beschäftigt sich mit der Herstellung und dem Vertrieb von Lebkuchen und anderen Spezialitäten.

Angebot[Bearbeiten]

Vertrieben wird im Wesentlichen weihnachtliche Saisonware: Lebkuchen, Kleingebäck, Obstweine, Honig und andere Süßwaren, aber auch Soßen- und Suppenpulver sowie Gewürzmischungen. Im jährlichen Rhythmus wechselt die Gestaltung der mit der Verzehrware gefüllten Blechtruhen und -dosen, manche als Spieldose verwendbar. Das Angebot wird von einer kleinen Auswahl ebenfalls wechselnden Spielzeugs, etwa Teddybären, abgerundet. Neben der eigenen Ware werden auch Produkte anderer Hersteller vertrieben, darunter Pralinen, Glühwein und Liköre.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1926 gegründet; E. Otto Schmidt übernahm von seinem Bruder, einem Kaufmann, einen Posten Lebkuchen aus Insolvenzbeständen eines säumigen Geschäftspartners. E. Otto Schmidt entschloss sich, die Ware im Versandhandel zu vertreiben. Bereits Anfang der 1930er Jahre beschäftigte das Unternehmen über 200 Mitarbeiter und betrieb eine eigene Herstellung. Das heutige Werksgelände ist seit 1955 in Firmenbesitz. Nach dem Tod des Firmengründers erbten seine Söhne Rudolf und Martin das Unternehmen. Nach beider Tod 1980 und 1983 übernahm Rudolfs Ehefrau Henriette Schmidt-Burkhardt, eigentlich studierte Pädagogin, die Geschäfte. Lebkuchen-Schmidt übernahm im Jahr 1988 die Traditionsfirma Wicklein, die älteste Lebkuchenbäckerei in Nürnberg; Wicklein-Lebkuchen sind als einzige Produkte der Firma im allgemeinen Einzelhandel erhältlich. Heute ist Lebkuchen-Schmidt der größte Lebkuchen-Versandhandel der Welt. Im Februar 2014 verstarb die kinderlose Kunstmäzenin, Tierliebhaberin und große Spenderin Schmidt Burkhardt knapp drei Wochen vor Ihrem 88. Geburtstag in Nürnberg.

Vertriebswege[Bearbeiten]

Lebkuchen-Schmidt am Nürnberger Hauptmarkt

Mit Ausnahme der Wicklein-Lebkuchen sind die Produkte der Firma nicht im allgemeinen Handel erhältlich. Neben dem Versandhandel vertreibt Lebkuchen-Schmidt seine Produkte auch über eigene Ladengeschäfte. In der Hauptsaison für das Geschäft mit Weihnachtsgebäck von Anfang Oktober bis Weihnachten sind über hundert Saisonfilialen in Deutschland geöffnet, einige davon auch noch in der Nachsaison bis Ende Januar. Besonders stark vertreten sind Nürnberg mit vier und München mit zehn Filialen. In der Hauptsache werden Ladenflächen genutzt, die im Sommer als Eisdielen dienen; das Verkaufspersonal stellen Saisonkräfte. Sechs weitere Läden sind ganzjährig geöffnet, drei von ihnen stehen in Nürnberg.

Weblinks[Bearbeiten]

49.40104166666711.119027777778Koordinaten: 49° 24′ 4″ N, 11° 7′ 9″ O