Lej da Vadret

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lej da Vadret
Der Lej da Vadret mit dem Roseggletscher
Der Lej da Vadret mit dem Roseggletscher
Geographische Lage Oberengadin
Zuflüsse Roseggletscher
Abfluss Rosegbach
Daten
Koordinaten 785359 / 14157046.3998639.8491842160Koordinaten: 46° 24′ 0″ N, 9° 50′ 57″ O; CH1903: 785359 / 141570
Lej da Vadret (Graubünden)
Lej da Vadret
Höhe über Meeresspiegel 2'160 m ü. M.

Der Lej da Vadret (rätoromanisch im Idiom Puter für Gletschersee) ist ein Bergsee der Berninagruppe im Schweizer Kanton Graubünden. Der See liegt etwa 4 Kilometer von der italienischen Grenze entfernt auf einer Höhe von 2'160 m ü. M. Der Lej da Vadret wird vom Roseggletscher gespeist. Der aus dem See abfliessende Rosegbach (rät: Ova da Roseg) bildet später durch die Vereinigung mit dem Berninabach den Flaz, der mit seinem Wasser den Inn bei Samedan mehr als verdoppelt. Der See ist ein sogenannter Zungenbeckensee (1.5 km lang und rund 300 m breit). Er füllt ein um die Mitte des 20. Jahrhunderts durch Abschmelzen der Gletscherzungen frei gewordenes Becken aus.