Lichte Porzellan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lichte Porzellan

eine Marke der PKS-Produktion GmbH

Rechtsform GmbH
Gründung 1822
Sitz DeutschlandDeutschland Deutschland
Oberlichte (Lichte)
Leitung tbd
Mitarbeiter ca. 20 in der Porzellanherstellung
Website [1]
Hauptgebäude der Manufaktur in der Sonneberger-Straße (Februar 2013).

Die Lichte Porzellan (GmbH) wurde 1822 in Lichte (Ortsteil Oberlichte) in Thüringen gegründet.

Geschichte[Bearbeiten]

Am Nordhang des südlichen Thüringer Waldes, unweit des Rennsteigs, wo die frühen Siedlungen der thüringischen Porzellanherstellung entstanden sind, gründete 1822 Johann Heinrich Leder die heutige Lichte Porzellan (GmbH), privilegiert von der damaligen Fürstlich Schwarzburgischen Landesregierung.

Obwohl das neu gegründete Unternehmen von Anbeginn im Wettbewerb zur bereits 1764 gegründeten ortsansässigen Wallendorfer Porzellanmanufaktur stand, erschloss Lichte Porzellan durch hohen Qualitätsstandards und zielführendes Produktmanagement schnell eigene Marktanteile, die annähernd zwei Jahrhunderte erfolgreiche Firmengeschichte überdauerten.

Künstler[Bearbeiten]

  • Albert Schünzel, Plattenporzellanmaler, Lehrer der Gebrüder A. u. L. Scherf
  • Albert Scherf (1876-1953), Porzellanplattenmaler
  • Louis Scherf (1870-1955), Porzellanplattenmaler, Auszeichnungen: u.a. Goldmedaille 1904 zur Weltausstellung in St. Louis

Weblinks[Bearbeiten]

50.5181911.179Koordinaten: 50° 31′ 5″ N, 11° 10′ 44″ O

Quellen[Bearbeiten]