Licor 43

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Licor 43

Licor 43 ist ein spanischer Likör mit 31 %-Vol. Alkohol.

Hintergrund[Bearbeiten]

Hergestellt wird der Licor 43 seit 1924 von der Brennerei Diego Zamora S.A in Cartagena, Region Murcia. Er soll sich aus einem über 2000 Jahre alten Rezept entwickelt haben. Mit der Übernahme der Firma Dethleffsen übernahm Berentzen 1998 auch die Vertriebsrechte für Licor 43 und konnte den Absatz in Deutschland in den vier Folgejahren mehr als vervierfachen.[1] Ab März 2009 übernahm Campari den Deutschlandvertrieb des Likörs, der im Jahr 2008 erstmals einen Absatz von einer Million Flaschen überstieg.[2]

Den Namen verdankt der Likör den 43 Zutaten, aus denen er nach geheimer Rezeptur hergestellt wird. Größtenteils handelt es sich dabei um Gewürze, eine der Zutaten ist Vanille, die man am deutlichsten herausschmeckt. In Spanien nennt man den Likör in der Regel nur „Cuarenta y Tres“, nach den spanischen Worten für die Zahl „Dreiundvierzig“.

In den letzten Jahren hat er sich zudem – in Discotheken und Nachtclubs besonders auf Mallorca – mit Milch gemischt als Longdrink unter den Namen Milch 43 / Blanco 43 oder Muttermilch etabliert, wobei Licor 43 und Milch ungefähr im Verhältnis 1:3 gemischt werden. Im Sommer 2010 kam Licor 43 in Deutschland auch als 43er Maracujasaft in die Gläser. Auch weit verbreitet ist die Mischung von Licor 43 mit Orangensaft.

Der Geschmack ist relativ süß und von Vanille geprägt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 43 gute Gründe in Getränkefachgroßhandel 12/2003 (24. Januar 2009).
  2. Licor 43 wechselt zu Campari Deutschland Meldung auf der Website des Fachmagazins Mixology vom 23. Januar 2009 (24. Januar 2009).