Liebesfuß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schallbecher einer Oboe d'amore (links) und eines Englischhorns (rechts)

Als Liebesfuß wird jener birnenförmige Schallbecher bezeichnet, der sich bei Doppelrohrblattinstrumenten wie der Oboe d'amore, dem Englischhorn und Heckelphon zu einer kleinen Öffnung verengt und damit im Sinne eines Schalldämpfers diesen Musikinstrumenten eine charakteristische, weiche Klangfarbe verleiht. Er ist das namensgebende Merkmal der Oboe d'amore, die in der Barockzeit neben anderen besonders lieblich klingenden Instrumenten (z. B. Viola d'amore) entwickelt wurde.