Lisa bläst Trübsal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Folge der Serie Die Simpsons
Titel Lisa bläst Trübsal
Originaltitel Moaning Lisa
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Länge ca. 22 Minuten
Altersfreigabe FSK 6[1]
Einordnung Staffel 1, Folge 6
6. Folge insgesamt
Erstausstrahlung 11. Februar 1990 auf FOX
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
4. Oktober 1991 auf ZDF
Stab
Regie Wesley Archer
Drehbuch Al Jean, Mike Reiss
Musik Alf Clausen
Synchronisation

  Hauptartikel: Synchronisation von Die Simpsons

Episodenliste

Lisa bläst Trübsal (engl. Originaltitel: Moaning Lisa) ist die sechste Folge der ersten Staffel der US-amerikanischen Zeichentrickserie Die Simpsons.

Handlung[Bearbeiten]

Ohne ersichtlichen Grund ist Lisa eines Morgens niedergeschlagen und hält sich gegenüber ihrer Familie lieber zurück. Später fällt sie im Schulorchester durch schlechtes Saxophonspielen negativ bei ihrem Lehrer auf; auch im Sportunterricht fühlt sie sich alleingelassen und wird ohne Gegenwehr von ihren Klassenkameraden von Bällen abgeworfen. Als sie deshalb am Abend einen Brief nach Hause mitbringt, will sie auch ihren Eltern nichts von ihrer Traurigkeit erzählen.

Nachdem sie beim Spielen ihres Saxophons von ihrem Vater verärgert wird, hört sie in ihrem Zimmer aus der Ferne Saxophonmusik. Daraufhin folgt sie ihr bis zu einer Brücke, auf der sie den Saxophonspieler Zahnfleischbluter Murphy trifft. Dort freunden sich die Beiden an; Lisa bekommt von Murphy beigebracht, ihre Gefühle mit dem Saxophon richtig auszudrücken. Zusammen spielen sie auf ihren Instrumenten und haben Spaß, weshalb Lisa nicht mehr ganz so unglücklich ist. Während ihres Songs kommt Marge angefahren und sammelt Lisa wieder ein, woraufhin sie nach Hause fahren.

Am Tag darauf rät Marge ihrer Tochter während der Autofahrt zur Schule, immer glücklich sein zu sollen, auch wenn dies nicht der Fall ist. Als Marge aber bemerkt, dass Lisa dennoch keinen Erfolg hat, zieht sie sie wieder zurück ins Auto und nimmt dies zurück; Lisa solle immer sie selbst bleiben und niemandem etwas vormachen.

In der Zwischenzeit spielen Homer und Bart immer wieder dasselbe Videospiel, wobei Bart ausschließlich gewinnt. Um aber dennoch irgendwann gegen Bart zu bestehen, geht Homer mit seinem Geld in eine Spielhalle und nimmt dort Nachhilfestunden bei einem minderjährigen Jungen, der dieses Spiel bestens kennt. Stunden später spielen Homer und Bart wieder einmal gegeneinander, wobei Homer aber dieses Mal kurz vor seinem ersten Sieg steht. Marge jedoch zieht den Stecker des Fernsehers heraus und verkündet zusammen mit Lisa, dass diese wieder geheilt und nicht mehr traurig ist. Zusammen hört sich die Familie am Abend in einer Bar Zahnfleischbluter Murphy an, der den von ihm und Lisa geschriebenen Song spielt.

Produktion[Bearbeiten]

Die Idee zu dieser Folge hatte Produzent James L. Brooks.

Lisa bläst Trübsal ist die erste Folge der Serie, in der Lisa Simpson im Mittelpunkt steht.[2] Die Idee zu dieser Folge kam von Produzent James L. Brooks, der eine Folge machen wollte, in der Lisa traurig ist, aber nicht den Grund dafür kennt.[3] Die Autoren dachten auch, dass sie bereits mehrere „scherzhafte“ Episoden gemacht hätten und wollten daher etwas Neues, das „wirklich emotional und süß“ ist.[3] Der Song, den Lisa in dieser Folge singt, tauchte in einer erweiterten Form auf der 1990 erschienenen CD The Simpsons Sing the Blues auf.[3]

Das Design des Charakters Mr. Largo, Lisas Musiklehrer, der in dieser Episode seinen ersten Auftritt hat, wurde teilweise durch den Musiklehrer, den Schöpfer Matt Groening als Kind hatte, inspiriert.[3] Zahnfleischbluter Murphys Design basierte auf dem berühmten Blues-Musiker Blind Lemon Jefferson.[3] Der Originaltitel, Moaning Lisa, der Episode ist eine Anspielung auf Mona Lisa[4]

Rezeption[Bearbeiten]

Die US-amerikanische Erstausstrahlung dieser Folge beendete die Nielsen Ratings der Woche vom 5. bis 11. Februar 1990 mit einem Rating von 13,8 auf dem 34. Platz, womit sie die am höchsten bewertete Sendung auf Fox in dieser Woche war.[5]

Die Autoren des Buches I Can't Believe It's a Bigger and Better Updated Unofficial Simpsons Guide, Warren Martyn and Adrian Wood, schrieben: „Einige Szenen dieser sirupartigsten Simpsons Folge schickten die Zuschauer, mehr als in späteren Staffeln, schnell ins Badezimmer. Ja, die letzten Momente geben dir vielleicht Gänsehaut und sind Welten vom normalen Anti-Schmalz der Serie entfernt, aber es gibt immer noch viel zu empfehlen. Tatsächlich ist die Homer-Bart Nebenhandlung erfolgreicher als die Haupthandlung; Homers Albtraum über ihr Verhältnis ist wirklich beunruhigend.“[6] In einer DVD-Rezension der ersten Staffel der Serie gab David B. Grelck der Folge eine Bewertung von 2,5 von 5 Punkten und fügte hinzu: „Lisa entwickelt in dieser Folge viel von ihrer zukünftigen Persönlichkeit. Die Dynamik der Familie beginnt sich zu fügen, wie die Beziehung zwischen Homer und Lisa.“[7] Colin Jacobson sagte in einer weiteren Rezension, dass diese Episode insgesamt ziemlich trist sei und fügte bei: „Sie hatte einige Momente, wie die Videospiel-Boxkämpfe zwischen Homer und Bart, Lisa aber fehlte an dieser Stelle die Kraft, eine gesamte Sendung durchzuführen.“[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung. (Nicht mehr online verfügbar.) Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, ehemals im Original, abgerufen am 3. August 2012. (Seite nicht mehr abrufbar; Suche im Webarchiv)[1] [2] Vorlage:Toter Link/www.spio.de
  2. Stacey Wilson: 'The Simpsons' at 500: Untold Stories. In: The Hollywood Reporter, 8. Februar 2012. 
  3. a b c d e Matt Groening, Wes Archer, Al Jean, Mike Reiss. (2001). DVD-Kommentar für die Episode „Lisa bläst Trübsal“. In: Die Simpsons: Die komplette Season One [DVD]. 20th Century Fox.
  4. Loan-a-Lisa. Trivia, Quotes, Notes and Allusions. In: tv.com. CBS Interactive Inc., archiviert vom Original am 1. Dezember 2014, abgerufen am 1. Dezember 2014 (englisch).
  5. Richard De Atley: 'Blind Faith' and 'Funniest Home Videos' are in Nielsen Top 10, St. Petersburg Times. 16. Februar 1990, S. 7D. 
  6. Moaning Lisa auf BBC.co.uk. Abgerufen am 27. August 2008.
  7. David B. Grelck: The Complete First Season. WDBGProductions. 25. September 2001. Archiviert vom Original am 2. Februar 2009. Abgerufen am 15. September 2011.
  8. Colin Jacobson: The Simpsons: The Complete First Season (1990). DVD Movie Guide. Abgerufen am 29. August 2008.