Liste der Könige von Mallorca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Könige von Mallorca enthält die Herrscher des mittelalterlichen Königreichs Mallorca, von dessen Begründung in den Jahren 1229 bis 1231 bis zu dessen Annektierung im Jahr 1344 durch das Königreich Aragón.

Liste der Könige von Mallorca[Bearbeiten]

Haus Barcelona[Bearbeiten]

Bild Name
Katalanisch
(Lebensdaten)
Regierungszeit Verwandtschaft Anmerkungen
GonçalPerisJaumeMateu-JaumeI-6647.jpg Jakob I. der Eroberer
Jaume el Conqueridor
(* 2. Februar 1208; † 27. Juli 1276)
1231–1276 Der König von Aragón eroberte 1229 die Inselhauptstadt, heute Palma de Mallorca, und bis 1231 den Rest der Hauptinsel der Balearen. Der dominus Peter von Portugal (1231–1244) eroberte 1235 Ibiza und Formentera. Menorca wurde triputpflichtig gemacht. Bei seinem Tod verfügte Jakob I. eine Erbteilung, in der Mallorca an seinen zweiten Sohn gehen sollte.
Jaume II de Mallorca 02.jpg Jakob II.
(* 31. Mai 1243; † 1311)
1276–1311 zweiter Sohn des Vorgängers 1285 wurde Mallorca von König Alfons III. von Aragón besetzt, der 1287 auch Menorca eroberte. Erst nach dem Frieden von Anagni 1295 wurde das Königreich wieder an Jakob II. zurückerstattet.
Sancho1mallorca.jpg Sancho der Friedliche
Sanç el Pacífíc
(* 1277; † 4. September 1324)
1311–1324 Sohn des Vorgängers
Jaume III de Mallorca 02.jpg Jakob III. der Kühne
Jaume el Temerari
(* 5. April 1315; † 25. Oktober 1349)
1311–1344 Neffe des Vorgängers
König Peter IV. von Aragón annektierte 1344 Mallorca und verband dessen Krone mit der von Aragón. Für die nachfolgenden Könige siehe: Liste der Könige von Aragón

Ausblick[Bearbeiten]

Die Institutionen der mit der Krone Aragóns assoziierten Länder blieben auch im vereinten Spanien weiter bestehen und wurden erst nach dem Ende des spanischen Erbfolgekrieges durch die von König Philipp V. erlassenen Decrets de Nova Planta aufgelöst und mit den kastilischen Institutionen zu einem zentralistischen spanischen Staat vereint. Das Königreich Mallorca wurde demnach 1715 aufgelöst.

Siehe auch[Bearbeiten]