Liste der Städte in Äquatorialguinea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine Liste der Städte in Äquatorialguinea.

In der nachfolgenden Tabelle sind die Städte über 1.000 Einwohner, die Ergebnisse der Volkszählungen (Zensus) vom 4. Juli 1983 und 4. Juli 2001, eine Berechnung für den 1. Januar 2005 sowie die Provinz, zu der die Stadt gehört, aufgeführt. Die Einwohnerzahlen beziehen sich auf die eigentliche Stadt ohne Vorortgürtel. Hauptstadt und zweitgrößte Stadt von Äquatorialguinea ist Malabo mit 155.963 Einwohnern.

Städte in Äquatorialguinea
Rang Stadt Einwohner Provinz
Zensus 1983 Zensus 2001 Berechnung 2005
1. Bata 24.390 132.235 173.046 Litoral
2. Malabo 31.650 132.440 155.963 Bioko Norte
3. Ebebiyín 3.540 19.515 24.831 Kié-Ntem
4. Aconibe 1.700 8.795 11.192 Wele-Nzas
5. Añisoc 1.100 7.586 10.191 Wele-Nzas
6. Luba 2.450 9.011 8.655 Bioko Sur
7. Evinayong 3.170 7.997 8.462 Centro Sur
8. Mongomo 2.370 5.791 6.393 Wele-Nzas
9. Mengomeyen k.A. 5.294 5.947 Wele-Nzas
10. Micomeseng 1.300 5.327 5.813 Kié-Ntem
11. Rebola k.A. 5.445 5.450 Bioko Norte
12. Bidjabidjan k.A. 5.167 4.998 Kié-Ntem
13. Niefang 1.200 4.292 4.858 Centro Sur
14. Cogo k.A. 3.952 4.693 Litoral
15. Nsok 500 3.929 4.620 Kié-Ntem
16. San Antonio de Palé 910 5.008 4.433 Annobón
17. Mbini 1.229 3.421 4.062 Litoral
18. Nsork k.A. 3.355 3.769 Wele-Nzas
19. Ayene k.A. 3.099 3.482 Wele-Nzas
20. Nkimi k.A. 3.217 3.313 Centro Sur
21. Machinda k.A. 2.440 2.897 Litoral
22. Acurenam 1.500 2.748 2.736 Centro Sur
23. Corisco k.A. 2.140 2.541 Litoral
24. Baney k.A. 2.363 2.365 Bioko Norte
25. Bicurga k.A. 2.251 2.318 Centro Sur
26. Nsang k.A. 2.194 2.122 Kié-Ntem
27. Ncue k.A. 1.740 1.683 Kié-Ntem
28. Bitica k.A. 1.233 1.464 Litoral
29. Rio Campo k.A. 931 1.105 Litoral
30. Riaba 200 1.086 1.071 Bioko Sur
31. Oyala (im Bau) -- -- -- Wele-Nzas

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]