Liste griechischer Phrasen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste ist eine Sammlung alt- und neugriechischer Phrasen, Sprichwörter und Redewendungen. Sie beschreibt ihren Gebrauch und gibt, wo möglich, die Quellen an.

Graeca non leguntur[Bearbeiten]

Mit dieser stereotypen Notiz („Griechisches wird nicht gelesen.“ – „ελληνικά δεν διαβάζονται“) übergingen mittelalterliche Kommentatoren des Corpus iuris civilis, die des Griechischen nicht mehr mächtig waren, alle griechische Passagen, für die es keine lateinische Übersetzung gab.

In der Antike war die griechische Koine jedoch eine Weltsprache, die auch noch im byzantinischen Reich beibehalten wurde. Das war noch wie zu den Zeiten Ciceros, der sich in der Rede für Archias beklagte:

Graeca leguntur in omnibus fere gentibus, Latina suis finibus exiguis sane continentur.[1]
Griechisch Geschriebenes wird in nahezu allen Ländern, bei allen Völkern gelesen; lateinisch Geschriebenes ist ganz auf sein eigenes kleines Sprachgebiet beschränkt.[2]

Kriterien[Bearbeiten]

Aufgenommen in diese Liste werden Wörter und Sätze, die entweder

Ein weiteres Auswahlkriterium ist Georg Büchmanns Zitatensammlung Geflügelte Worte, wobei darauf verzichtet wurde, Personennamen wie Nestor (Altmeister einer Wissenschaft) oder Mentor (Ratgeber eines Jüngeren) zu berücksichtigen, die Büchmann gewissermaßen als geflügelte Namen ansah.

Erasmus von Rotterdams, in der Zeit des Humanismus einflussreiche, Zitatensammlung Adagia umfasst 4.251 Weisheiten, wovon allerdings ein großer Teil lateinisch ist. Selbst in diesem renommierten Werk sind die Aufnahmekriterien nicht eindeutig, so hat Erasmus geflügelte Worte, Sprichwörter und literarische Zitate beschrieben.

Da viele Phrasen oft in ihrer lateinischen Version bekannter sind, erscheinen viele von ihnen auch in der Liste lateinischer Phrasen.


Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten]

Alpha und Omega an einer Kieler Kirche
  1. Ab Iove principium → Ἐκ Διὸς ἀρχομένα.
  2. Abendmahl → θεία Εὐχαριστία
  3. Abschaum der Menschheit → περικαθάρματα τοῦ κόσμου
  4. Abwechslung ist süßer als alles. → Μεταβολὴ πάντων γλυκύ.
  5. ad Graecas Kalendas → εἰς τὰς ἑλληνικὰς καλένδας ἐξοφλεῖν
  6. Aethiopem lavas. → Αἰθίοπα σμήχεις.
  7. Affe in Purpur → πίθηκος ἐν πορφύρα
  8. Agnus Dei → ἀμνὸς τοῦ Θεοῦ
  9. Ahnherr der Schwätzer → κοπίδων ἀρχηγός
  10. Ähnlich – wesensähnlich → ὁμοῖος – ὁμοιούσιος
  11. Alea iacta est. → Ἀνερρίφθω κύβος.
  12. All das Meine trage ich mit mir. → Ὁ σοφὸς ἐν αὑτῷ περιφέρει τὴν οὐσίαν.
  13. Alle Kreter lügen. → Κρῆτες, ἀεὶ ψεῦσται.
  14. Alles fließt und steht nicht still. → Πάντα ῥεῖ καὶ οὐδὲν μένει.
  15. Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch! → Πάντα οὖν ὅσα ἐὰν θέλητε ἵνα ποιῶσιν ὑμῖν οἱ ἄνθρωποι, οὕτως καὶ ὑμεῖς ποιεῖτε αὐτοῖς•
  16. allgemeine Sprache → κοινὴ γλώσσα
  17. Allgemeiner Friede → κοινὴ εἰρήνη
  18. Alpha und Omega → ἄλφα καὶ ὦ
  19. Als Fremder folge den Gesetzen des Gastlandes! → Ξένος ὢν ἀκολούθει τοῖς ἐπιχωρίοις νόμοις.
  20. Als Pythagoras die berühmte Zeichnung entdeckte. → Ἡνίκα Πυθαγόρης το περικλεες εὕρετο γράμμα.
  21. Alte Männer sind doppelt Knaben. → Δὶς παῖδες οἱ γέροντες.
  22. Amicus Plato, sed magis amica veritas. → Φίλος μεν Πλάτων, φιλτέρα δε ἀλήθεια.
  23. an den griechischen Kalenden zahlen → εἰς τὰς ἑλληνικὰς καλένδας ἐξοφλεῖν
  24. Anathema sit → ἤτω ἀνάθημα
  25. Andere aus derselben Gruppe behaupten, es gebe zehn Ursachen. → ἕτεροι δὲ τῶν αὐτῶν τούτων τὰς ἀρχὰς δέκα λέγουσιν εἶναι.
  26. Andreas, du lebst noch immer! Du führst uns! → Ανδρέα ζης, εσύ μας οδηγείς!
  27. Anima cogitativa Menschenseele → νοῦς
  28. Anima sensitiva Tierseele → ψυχὴ αἰσθητική
  29. Anima vegetativa Pflanzenseele → ψυχὴ θρεπτική
  30. Animal bipes implume → ζῷον δίπουν ἄπτερον
  31. Animi nam frenum magnum mens est hominibus. → Ψυχῆς μέγας χαλινὸς ἀνθρώποις ὁ νοῦς.
  32. Anklage wegen Bestechlichkeit → δώρων γραφή
  33. Ans Kreuz mit ihm! → Σταύρωσον αὐτόν.
  34. Apage Satanas! → Ὕπαγε, σατανᾶ.
  35. Arbeit schändet nicht. → ἔργον δ᾽ οὐδὲν ὄνειδος.
  36. Arzt, heil dich selbst! → Ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν.
  37. Auch du, Brutus? → Καὶ σὺ τέκνον;
  38. Auch du, mein Sohn? → Καὶ σὺ τέκνον;
  39. Auch wenn der Basilikum welkt, sein Aroma behält er. → Κι αν ο βασιλικός μαραθεί την μυρουδιά την κρατεί.
  40. Audacter calumniare, semper aliquid haeret. → Κἂν θεραπεύσῃ τὸ ἕλκος ὁ δεδηγμένος, ἡ οὐλὴ μενεῖ τῆς διαβολῆς.
  41. Auf das Ende einer jeden Sache muss man schauen, wie sie einmal ausgehen wird; → Σκοπέειν δὲ χρὴ παντὸς χρήματος τὴν τελευτήν, κῇ ἀποβήσεται•
  42. Auf dass mein Haus voll werde. → ἵνα γεμισθῇ ὁ οἶκός μου.
  43. Auf einem Kreis kann jeder Anfangspunkt auch ein Endpunkt sein. → Ξυνὸν γὰρ ἀρχὴ καὶ πέρας ἐπὶ κύκλου περιφερείας.
  44. Auf Messers Schneide stehen → Νῦν γὰρ δὴ πάντεσσιν ἐπὶ ξυροῦ ἵσταται ἀκμῆς.
  45. Auge des Gesetzes → Δίκης ὀφθαλμός
  46. Auge um Auge → ὀφθαλμὸν ἀντὶ ὀφθαλμοῦ
  47. aurea aetas → χρύσεον γένος
  48. Aureos polliceri montes → χρυσᾶ ὄρη ὑπισχνεῖσθαι
  49. Aus Afrika kommt immer etwas Schlimmes. Oder: Aus Afrika immer etwas Neues. → Ἀεὶ Λιβύη φέρει τι κακόν.
  50. Aus Libyen kommt immer etwas Neues. → Ἀεὶ Λιβύη φέρει τι καινόν.
  51. Austernschneckenlachsmuränen… → Λοπαδοτεμαχος…
  52. Autos epha → Αὐτὸς ἔφα.
  53. Ave gratia plena, Dominus tecum. → Χαῖρε, κεχαριτωμένη, ὁ κύριος μετὰ σοῦ.

B[Bearbeiten]

Bei Phillippi sehen wir uns wieder!
ὄψει δέ με περὶ Φιλίππους.
  1. bäh bäh → βῆ βῆ
  2. Bald – und du hast alles vergessen. Bald – und alles hat dich vergessen. → Ἐγγὺς μὲν ἡ σὴ περὶ πάντων λήθη, ἐγγὺς δὲ ἡ πάντων περὶ σοῦ λήθη.
  3. Beati pauperes spiritu. → Μακάριοι οἱ πτωχοὶ τῷ πνεύματι.
  4. Bedauerlicherweise sind wir bankrott. → Δυστυχώς επτωχεύσαμεν.
  5. Bedenke, dass du sterblich bist! → Θνητὰ φρονεῖ.
  6. Bei Phillippi sehen wir uns wieder! → Ὄψει δέ με περὶ Φιλίππους.
  7. Bellerophontusbrief → Βελλεροφόντης τά γράμματα
  8. bemalte Vorhalle → στοὰ ποικίλη
  9. Bereshit bara Elohim et hashamayim ve'et ha'arets בְּרֵאשִׁית בָּרָא אֱלֹהִים אֵת הַשָּׁמַיִם וְאֵת הָאָרֶץ. → Ἐν ἀρχῇ ἐποίησεν ὁ θεὸς τὸν οὐρανὸν καὶ τὴν γῆν.
  10. beseelte Bibliothek → βιβλιοθήκη ἔμψυχος
  11. Besitz für alle Zeit → κτῆμα ἐς ἀεί
  12. Bewirte Gäste! → Ξένους ξένιζε.
  13. Bis pueri senes. → Δὶς παῖδες οἱ γέροντες.
  14. Bitte sehr. → Ορίστε.
  15. Blutpunkt → στίγμα αἱμάτινη
  16. böotisches Ohr → Βοιώτιον οὖς
  17. Bring Wasser, bring Wein! → Φέρ' ὕδωρ, φέρ' οἶνον.
  18. Bringe Opfer den Musen und den Chariten! → Μουσαις Χαρισι θυε.
  19. bunte Wandelhalle → στοὰ ποικίλη
  20. Bronze gegen Gold→ χάλκεα χρυσείων
  21. Bürgschaft bringt Unheil. → Ἐγγύα, πάρα δ᾽ ἄτα.
  22. Byzantinisches Reich → Βασιλεία τῶν Ρωμαίων

C[Bearbeiten]

  1. Ceterum censeo Carthaginem esse delendam. → Δοκεῖ δέ μοι καὶ Καρχηδόνα μὴ εἶναι.
  2. Chi-Rho → ΧΡ
  3. Christus ist auferstanden! → Χριστός ἀνέστη.
  4. Columnas Herculis → αἱ Ἡράκλειοι στῆλαι
  5. Compelle intrare. → ἵνα γεμισθῇ ὁ οἶκός μου.
  6. Consummatum est. → Τετέλεσται.
  7. cornu Copiae → κέρας Ἀμαλθείας
  8. corvus albus → Θᾶττον ἔην λευκους κόρακας πτηνάς τε χελώνας.
  9. Credo in unum Deum… → Πιστεύομεν εἰς ἕνα Θεόν…

D[Bearbeiten]

Darstellung eines Trankopfers:
Τὸ τρίτον σωτῆρι. -
Das Dritte dem Retter.
  1. Damit ich es lerne und dann sterbe. → ἵνα μαθὼν αὐτὸ ἀποθάνω.
  2. Damoklesschwert → Δαμόκλειος σπάθη
  3. Das Dritte dem Retter. → Τὸ τρίτον σωτῆρι.
  4. das einmal Gesagte → Ἅπαξ λεγόμενον
  5. das ganze herausgerufene Volk → ἐκκλησία πάνδημος
  6. Das geschehe nie! → Μὴ γένοιτο.
  7. Das Gesetz ist aller König. → Νόμος ὁ πάντων βασιλεύς.
  8. das Gottgeweihte → ἀνάθημα
  9. Das Größte ist Wasser. → Ἄριστον μὲν ὕδωρ.
  10. Das Gute ist schwer (zu erreichen). → Χαλεπὰ τὰ καλά.
  11. Das Hemd ist mir näher als der Rock. → χλαῖναι καὶ χιτῶνες
  12. das Hervorragen → κατ' ἐξοχήν
  13. Das Leben ist kurz, die Kunst aber (währt) lang. → Ὁ μὲν βίος βραχύς, ἡ δὲ τέχνη μακρά.
  14. Das liegt im Schoß der Götter. → Θεῶν ἐν γούνασι κεῖται.
  15. Das Meer, das Meer! → Θάλαττα, θάλαττα.
  16. Das nach der Physik → τὰ μετὰ τὰ φυσικά
  17. Das Prinzip aller Dinge ist das Wasser, denn Wasser ist alles und ins Wasser kehrt alles zurück. → Τὰ πάντα ἐξ ὕδατος εἶναι / καὶ εἰς ὕδωρ πάλιν ἀναλύεσθαι.
  18. Das Schwert verletzt den Körper, das Wort aber den Geist. → Ξίφος τιτρώσκει σῶμα, τὸν δὲ νοῦν λόγος.
  19. das Selige Feld → Ἠλύσιον Πεδίον
  20. Das Spätere zuerst. → Ὕστερον πρότερον.
  21. Das Weib schweige in der Gemeinde. → Aἱ γυναῖκες ἐν ταῖς ἐκκλησίαις σιγάτωσαν.
  22. De mortuis nil nisi bene. → Τὸν τεθνηκότα μὴ κακολογεῖν, γῆρας τιμᾶν.
  23. De septem mundi miraculis → τὰ ἑπτὰ θεάματα τῆς οἰκουμένης
  24. Dei gratia → κατὰ τὴν χάριν τοῦ Θεοῦ
  25. Dein Hirn oder ein Pfund! → Τα μυαλά σου και μιά λίρα
  26. delphische Sprüche → Δελφικὰ παραγγέλματα
  27. Dem unbekannten Gott → Ἀγνώστῳ Θεῷ.
  28. Dem Weisesten → Τῷ σοφωτάτῳ.
  29. Demosthenes, Sohn des Demosthenes aus Paiania, sagte Folgendes. → Δημοσθένης Δημοσθένους Παιαιεὺς τάδ' εἶπεν.
  30. den eigenen Schatten fürchten → τὴν αὑτοῦ σκιὰν φοβεῖσθαι
  31. den Gürtel lösen → ζώνην λύειν
  32. den Juden ein Ärgernis, den Griechen eine Torheit → Ἰουδαίοις μὲν σκάνδαλον, ῞Ελλησι δὲ μωρίαν
  33. Den Krieg muss also meiden, wer vernünftig ist. → Φυγεῖν μὲν οὖν χρὴ πόλεμον ὅστις εὖ φρoνεῖ.
  34. Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe. → Δίκης ὄνομα οὐκ ἂν ἤιδεσαν, εἰ ταῦτα μὴ ἦν.
  35. Den Reinen ist alles rein. → Πάντα μὲν καθαρὰ τοῖς καθαροῖς•
  36. Den Übermut muss man mehr auslöschen als die Feuersbrunst. → Ὕβριν χρὴ σβεννύναι μᾶλλον ἢ πυρκαϊήν.
  37. Denke über alles nach! → Μελέτη τὸ πᾶν.
  38. Denket um! → Μετανοεῖτε.
  39. Denn das Sterben ist schön, wenn einer in vorderster Reihe fallt. → Τεθνάμεναι γὰρ καλὸν ἐνὶ προμάχοισι πεσόντα.
  40. Denn die übergroßen Dinge rührt Gott an, die kleinen überlässt er dem Zufall. → Τῶν ἄγαν γάρ ἅπτεται Θεός, τά μικρά δ' εἰς τύχην ἀφείς ἐᾷ.
  41. Denn für einen, dem es gut geht, ist die ganze Erde Vaterland. → Τῷ γάρ καλώς πράσσοντι πάσα γή πατρίς.
  42. Denn nun steht es allen fürwahr auf der Schärfe des Messers. → Νῦν γὰρ δὴ πάντεσσιν ἐπὶ ξυροῦ ἵσταται ἀκμῆς.
  43. Denn sie wissen nicht, was sie tun. → Οὐ γὰρ οἴδασι τί ποιοῦσι.
  44. Denn vereinigte Kräfte sind selbst bei Schwachen noch wirksam. → Συμφερτὴ δ᾽ ἀρετὴ πέλει ἀνδρῶν καὶ μάλα λυγρῶν.
  45. Denn von Natur aus glaubt der Mensch das, was er will. → Φύσει γὰρ ἄνθρωπος, ὃ βούλεται, τοῦτο καὶ οἴεται.
  46. Denn wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt, und wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden. → Ὅτι πᾶς ὁ ὑψῶν ἑαυτὸν ταπεινωθήσεται καὶ ὁ ταπεινῶν ἑαυτὸν ὑψωθήσεται.
  47. Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen. → Ἀρχὴ ἥμισυ παντός.
  48. Der Athener Thukydides … → Θουκυδίδης Ἀθηναῖος…
  49. Der beste Anfang des Lebens sind die Buchstaben. → Ἀρχὴ μεγίστη τοῦ βίου τά γράμματα.
  50. Der Charakter ist des Menschen Schicksal. → Ἦθος, ἀνθρώπῳ δαίμων.
  51. Der Friede sei mit euch. → Εἰρήνη ὑμῖν.
  52. der fünfzigste Tag → πεντηκοστή ἡμέρα
  53. Der Geist ist nicht wie ein Gefäß, das gefüllt werden soll. → Οὐ γὰρ ὡς ἀγγεῖον ὁ νοῦς ἀποπληρώσεως…
  54. Der große Gott wendet immer die Geometrie auf alles an. → Ἀεὶ ὁ θεὸς ὁ μέγας γεωμετρεῖ τό σύμπαν.
  55. der gute Hirte → ὁ ποιμὴν ὁ καλὸς
  56. Der Körper ist ein Grabmal der Seele. → Σῶμα – σῆμα.
  57. Der Krieg ist der Vater aller Dinge. → Πόλεμος πάντων μὲν πατήρ ἐστι.
  58. Der Magnetstein hat eine Seele. → Ἡ μαγνήτις λίθος ψυχήν ἔχει.
  59. Der Mensch ist das Lebewesen, das spricht. → ζῷον, λόγον ἔχον
  60. Der Mensch ist das Maß aller Dinge. → Ἄνθρωπος μέτρον ἁπάντων.
  61. Der Mensch ist eine kleine Welt. → Ἄνθρωπος μικρὸς κόσμος.
  62. Der Mensch ist Spielball des göttlichen Schicksals. → Πᾶν ἐστι ἄνθρωπος συμφορή.
  63. Der Mensch, der nicht geschunden wird, wird auch nicht erzogen. → Ὁ μὴ δαρεὶς ἄνθρωπος οὐ παιδεύεται.
  64. Der Menschenseele fester Zügel ist die Vernunft.
  65. Der Name für den Bogen ist Leben, sein Werk aber Tod. → Τῷ οὖν τόξῳ ὄνομα βίος, ἔργον δὲ θάνατος.
  66. Der Sabbat ist um des Menschen willen gemacht. → Τὸ σάββατον διὰ τὸν ἄνθρωπον ἐγένετο.
  67. Der schönste Affe ist hässlich, wird er mit dem Menschen verglichen. → Πιθήκων ὁ κάλλιστος αἰσχρὸς ἀνθρώπων γένει συμβάλλειν.
  68. der Stärkste → κράτιστος
  69. Der Stein, den die Bauleute verwarfen, er ist zum Eckstein geworden. → Λίθον ὃν ἀπεδοκίμασαν οἱ οἰκοδομοῦντες, οὗτος ἐγενήθη εἰς κεφαλὴν γωνίας•
  70. der vom ganzen Volk verehrte Zeus → Ζεύς πανδημος
  71. Der Wald liebt dich. → Το δάσος αγαπάει Εσύ;
  72. Der Weise trägt seine Habseligkeiten mit sich. → Ὁ σοφὸς ἐν αὑτῷ περιφέρει τὴν οὐσίαν.
  73. Der Wolf wurde angestellt, um die Schafe zu beschützen. → Βάλανε το λύκο να φυλάει τα πρόβατα.
  74. Der Würfel ist gefallen! → Ἀνερρίφθω κύβος.
  75. Deus caritas. → Ὁ θεòς ἀγάπη ἐστίν.
  76. Deus ex machina → ἀπὸ μηχανῆς Θεός
  77. Dic, hospes, Spartae nos te hic vidisse iacentes, dum sanctis patriae legibus obsequimur. → Ὦ ξεῖν᾿, ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε κείμεθα τοῖς κείνων ῥήμασι πειθόμενοι.
  78. Die Äthiopier sagen, ihre Götter seien stumpfnasig und schwarz. → Αἰθίοπές τε θεοὺς σφετέρους σιμοὺς μέλανάς τε.
  79. Die Ehebetten füllen sich durch den Kriegszug der Männer mit Tränen. → Λέκτρα δ’ ἀνδρῶν πόθῳ πίµπλαται δακρύµασιν.
  80. Die Epidaurier haben im Heiligtum ein, wie ich meine, höchst sehenswertes Theater. → Ἐπιδαυρίοις δέ ἐστι θέατρον ἐν τῷ ἱερῷ μάλιστα ἐμοὶ δοκεῖν θέας ἄξιον.
  81. Die Frauen sollen in den Kirchen schweigen. → Aἱ γυναῖκες ἐν ταῖς ἐκκλησίαις σιγάτωσαν.
  82. die fünfzig Jahre → πεντήκοντ᾽ ἐτῶν
  83. die Gans mit den goldenen Eiern → η κότα με τα χρυσά αυγά
  84. Die Götter pflanzten die Vernunft dem Menschen ein. → Θεοὶ φύουσιν ἀνθρώποις φρένας.
  85. Die Götter sind gänzlich neidisch und wankelmütig. → Τὸ θεῖον πᾶν ἐὸν φθονερόν τε καὶ ταραχῶδες.
  86. die große Masse → οἱ πολλοί
  87. die Herausgerufene → ἐκκλησία πάνδημος
  88. die Langhaarigen → οι μαλλιαροί
  89. Die meisten sind schlecht. → οἱ πλεῖστοι κακοί.
  90. Die nach Gold suchen, graben viel Erde um und finden nur wenig. → Χρυσὸν γὰρ διζήμενοι γῆν πολλὴν ὀρύσσουσι καὶ εὑρίσκουσιν ὀλίγον.
  91. Die Natur liebt es, sich zu verbergen. → Φύσις κρύπτεσθαι φιλεῖ.
  92. Die Natur macht keine Sprünge. → Ἡ φύσις οὐδὲν ποιεῖ ἅλματα.
  93. die Sandalen des Empedokles → τα σάνδαλα του Εμπεδοκλή
  94. die schwächere Sache zur stärkeren machen → τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν
  95. die sieben Jahre → η Επταετία
  96. Die sieben Sehenswürdigkeiten der bewohnten Erde → τὰ ἑπτὰ θεάματα τῆς οἰκουμένης
  97. die Sieben Weisen → οἱ ἑπτά σοφοί
  98. die Stadt → η Πόλη
  99. Die Tiere laufen. → Τὰ ζῷα τρέχει.
  100. Die Trauben sind mir viel zu sauer. → Ὄμφακές εἰσιν.
  101. Die Tüchtigkeit eines Pferdes beurteilen wir im Krieg, die Treue eines Freundes im Unglück. → Ἱππου μὲν ἀρετὴν ἐν πολέμῳ…
  102. Die Verfassung, die wir haben […] heißt Demokratie, weil der Staat nicht auf wenige Bürger, sondern auf die Mehrheit ausgerichtet ist. → Χρώμεθα γὰρ πολιτείᾳ […] καὶ ὄνομα μὲν διὰ τὸ μὴ ἐς ὀλίγους ἀλλ' ἐς πλείονας οἰκεῖν δημοκρατία κέκληται.
  103. die Verfluchung → ἤτω ἀνάθημα
  104. die Vielen → οἱ πολλοί
  105. Die Wachen sind in einer gemeinsamen Welt. → Τοῖς ἐγρηγορόσιν ἕνα καὶ κοινὸν κόσμον εἶναι.
  106. Die Welt ist eine Bühne. → Ὁ κόσμος σκηνή.
  107. Die Zeit verdunkelt alles, gibt es dem Vergessen preis. → Χρόνος δ’ ἀμαυροῖ πάντα κεἰς λήθην ἄγει.
  108. die Zweite Wiederkunft → Δευτέρα Παρουσία
  109. Dies ist das Buch von der Geburt Jesu Christi, der da ist ein Sohn Davids, des Sohnes Abrahams. Bibliothek → Βίβλος γενέσεως ᾿Ιησοῦ Χριστοῦ, υἱοῦ Δαυῒδ υἱοῦ ᾿Αβραάμ.
  110. Domine, quo vadis? → Κύριε, ποῦ ὑπάγεις;
  111. Doppeladler → δικέφαλος αετός
  112. drakonische Gesetze → Δρακόντειοι νόμοι
  113. drei Formen der Herrschaft→ τρία γένη πολιτειῶν
  114. Drei Jahreszeiten gab der Himmel. → ῎Ωρας δ' ἔθηκε τρεῖς.
  115. dreißig Silberlinge → τριάκοντα ἀργύρια
  116. Du bemühst dich zu wissen, was im Himmel ist, aber das, was auf der Erde ist, siehst du nicht? → Σὺ τὰ ἐν οὐρανῷ βλέπειν πειρώμενος τὰ ἐπὶ τῆς γῆς οὐχ ὁρᾷς;
  117. Du bist der Gesalbte. → Σὺ εἶ ὁ χριστός.
  118. Du bist ein Rhamnusier. → Ῥαμνούσιος εἶ.
  119. Du bist Petrus der Fels und auf diesem Felsen werde ich meine Kirche bauen. → Σὺ εἶ Πέτρος, καὶ ἐπὶ ταύτῃ τῇ πέτρᾳ οἰκοδομήσω μου τὴν ἐκκλησίαν.
  120. Du bist. → εἶ
  121. Du hast Lotos gegessen. → Λωτοῦ ἔφαγες.
  122. Du hast mich besiegt, Galiläer. → Νενίκηκάς με, Γαλιλαῖε.
  123. Du kommst wohl aus der Akademie? → Ἀκαδημίηθεν ἥκεις.
  124. Du lehrst einen Fisch schwimmen. → Ἰχθὺν νηχέσθαι διδάσκεις.
  125. Du machst einen Elefanten aus einer Mücke. → Ἐλέφαντα ἐκ μυίας ποιεῖς.
  126. Du trägst Cäsar und sein Glück. → Καίσαρα φέρεις καὶ τὴν Καίσαρος Τύχην συμπλέουσαν.
  127. Du vergleichst eine Rose mit einer Anemone. → Ῥόδον ἀνεμώνῃ συγκρίνεις.
  128. Du wäschst einen Äthiopier. → Αἰθίοπα σμήχεις.
  129. Dulce et decorum est pro patria mori. → Τεθνάμεναι γὰρ καλὸν ἐνὶ προμάχοισι πεσόντα.
  130. Dulde, mein Herz! Du hast noch härtere Kränkung erduldet. → Τέτλαθι δή, κραδίη• καὶ κύντερον ἄλλο ποτ' ἔτλης.

E[Bearbeiten]

  1. Ecce homo → Ἰδοὺ ὁ ἄνθρωπος.
  2. Ego sum α et ω. → ἄλφα καὶ ὦ
  3. Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien → Πρώην Γιουγκοσλαβική Δημοκρατία της Μακεδονίας
  4. Eher finden die Raben sich weiß, Schildkröten geflügelt. → Θᾶττον ἔην λευκους κόρακας πτηνάς τε χελώνας.
  5. Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr… → Εὐκοπώτερόν ἐστι κάμηλον διὰ τρυπήματος ῥαφίδος διελθεῖν.
  6. Ehre sei Gott in der Höhe! → Δόξα ἐν ὑψίστοις Θεῷ.
  7. Eid des Hippokrates → Ἱπποκράτους ὅρκος
  8. Eid des Rhadamantys → Ῥαδαμάνθους ὅρκος
  9. Eile mit Weile! → Σπεῦδε βραδέως.
  10. Ein dicker Bauch bringt keinen feinen Gedanken hervor. → Παχεία γαστὴρ λεπτόν ου τίκτει νόον.
  11. Ein Fisch fängt vom Kopf her an zu stinken. → Ἰχθὺς ἐκ τῆς κεφαλῆς ὄζειν ἄρχεται.
  12. ein in der Nacht scheinendes, um die Erde herumirrendes, fremdes Licht → νυκτιφαὲς περὶ γαῖαν ἀλώμενον ἀλλότριον φῶς
  13. ein Iota in meinem Gesetz → ἰῶτα ἓν ἢ μία κεραία
  14. Ein kurzer Weg wird lang. → Ὁδὸς βραχεῖα γίγνεται μακρά.
  15. Ein Leben in der Fremde lehrt Genügsamkeit. → Ξενιτείη βίου αὐτάρκειαν διδάσκει.
  16. Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Herbergen. → Βίος ἀνεόρταστος μακρὰ ὁδὸς ἀπανδόκευτος.
  17. Ein schlechter Mann lebt lang. → Κακὸς ἀνήρ μακρόβιος.
  18. Ein schwarzes Gewand anlegen → μέλαν ἱμάτων περιβάλλεσθαι
  19. Ein Toter beißt nicht. → Νεκρός οὐ δάκνει.
  20. Eine bittere Gurke? Wirf sie weg! → Σίκυος πικρός; ἄφες.
  21. Eine Dohle ist immer in der Nähe einer Dohle zu finden. → Ἀεὶ κολοιὸς παρὰ κολοιῷ ἱζάνει.
  22. Eine Hand wäscht die andere. → Χεῖρ χεῖρα νίπτει.
  23. Eine Schwalbe macht keinen Frühling. → Μία χελιδὼν ἔαρ οὐ ποιεῖ.
  24. eine, heilige, katholische und apostolische Kirche → μίαν, ἁγίαν, καθολικὴν καὶ ἀποστολικὴν Ἐκκλησίαν
  25. Einem blöden Menschen fährt bei jedem sinnvollen Wort der Schrecken in die Glieder. → Βλὰξ ἄνθρωπος ἐπὶ παντὶ λόγῳ ἐπτοῆσθαι φιλεῖ.
  26. Einem schlechten Leben ist der Tod vorzuziehen. → Ζωῆς πονηρᾶς θάνατος αἱρετώτερος.
  27. Einen Elefanten aus einer Mücke machen. → Ἐλέφαντα ἐκ μυίας ποιεῖς.
  28. Einer bedeutet mir so viel wie zehntausend, wenn er der Beste ist. → Εἷς μοι μύριοι, ἐὰν ἄριστος ἦν.
  29. einer der Zwölf → εἷς τῶν δώδεκα
  30. Einer sei Herrscher, einer König. → Εἷς κοίρανος ἔστω, εἷς βασιλεύς.
  31. Einer, den die Götter lieben, stirbt jung. → Ὅν οἱ θεοὶ φιλοῦσιν, ἀποθνῂσκει νέος.
  32. Eines Adlers Alter ist eines Spatzens Jugend wert. → Ἀετοῦ γῆρας, κορυδοῦ νεότης.
  33. Eines Schattens Traum ist der Mensch. → Σκιᾶς ὄναρ ἄνθρωπος.
  34. Eines schlechten Mannes Geschenke bringen keinen Segen. → Κακοῦ γὰρ ἀνδρὸς δῶρ΄ ὄνησιν οὐκ ἔχει.
  35. eingeborener Sohn → υἱὸς μονογενὴς
  36. Einige glauben, bei der schnellen Bewegung so großer Körper müsse ein Ton entstehen. → Δοκεῖ γάρ τισιν ἀναγκαῖον εἶναι τηλικούτων φερομένων σωμάτων γίγνεσθαι ψόφον.
  37. eins durch zwei → ἓν διὰ δυοῖν
  38. Ekklesia → Ἐκκλησία
  39. Elephantum ex musca facis. → Ἐλέφαντα ἐκ μυίας ποιεῖς.
  40. Elysion → Ἠλύσιον Πεδίον
  41. Entweder du erhebst mich oder ich dich. → Ἤ μ᾽ ἀνάειρ᾽ ἤ ἐγὼ σέ.
  42. Entweder es, oder auf ihm. → Ἢ τὰν ἢ ἐπὶ τᾶς.
  43. Er erklärt nicht, verbirgt nicht, sondern deutet an. → Οὔτε λέγει οὔτε κρύπτει, ἀλλὰ σημαίνει.
  44. Er fährt nach Antikyra. → πλεύσειν εἴς Ἀντικυρας
  45. Er lebt und herrscht als König. → Ζεί και βασιλεύει.
  46. Er selbst hat es gesagt. → Αὐτὸς ἔφα.
  47. Erde und Wasser → γῆ καὶ ὕδωρ
  48. Erdgötter → χθόνιοι θεοί
  49. erfundene Geschichte, die eine Wahrheit enthält → λόγος ψευδὴς εἰκονίζων ἀλήθειαν
  50. Erholung ist die Würze der Arbeit. → Ἡ ἀνάπαυσις τῶν πόνων ἐστὶν ἄρτυμα.
  51. Erkenne den rechten Zeitpunkt! → Γίγνωσκε καιρόν.
  52. Erkenne dich selbst! → Γνῶθι σεαυτόν.
  53. erster Irrtum → πρῶτον ψεῦδος
  54. Erstreben, das Göttliche in uns dem Göttlichen in Allem zurückzugeben. → Πειράσθαι τὸ ἐν ἡμῖν θεῖον ἀνάγειν πρὸς τὸ ἐν τῷ παντὶ θεῖον.
  55. Es begab sich aber zu der Zeit… → ᾿Εγένετο δὲ ἐν ταῖς ἡμέραις ἐκείναις
  56. Es bleibt immer etwas hängen. → Κἂν θεραπεύσῃ τὸ ἕλκος ὁ δεδηγμένος, ἡ οὐλὴ μενεῖ τῆς διαβολῆς.
  57. Es braucht viel Zeit, einen kurzen Weg zu gehen. → Ὁδὸς βραχεῖα γίγνεται μακρά.
  58. Es gab eine Zeit, als ohne Ordnung der Menschen Leben war. → Ἦν χρόνος, ὅτ' ἦν ἄτακτος ἀνθρώπων βίος.
  59. Es gebe vier Farben, genau so viele wie Elemente: Weiß, Schwarz, Rot und Gelb-Grün. → Τέτταρα δέ τοίς στοιχείοις ἰσάριθμα, λευκόν μέλαν ερυθρόν ωχρόν.
  60. Es gibt viel Unheimliches und doch ist nichts unheimlicher als der Mensch. → Πολλὰ τὰ δεινὰ κ' οὐδὲν ἀνθρώπου δεινότερον πέλει.
  61. Es ist besser, Unrecht zu leiden als Unrecht zu tun. → Τὸ ἀδικεῖν τοῦ ἀδικεῖσθαι κάκιον.
  62. Es ist genau das Gleiche, Bohnen zu essen und die Köpfe der Eltern. → Ἴσον τοι κυάμους τε φαγεῖν κεφαλάς τε τοκήων.
  63. Es ist leichter, dass ein Kamel durch ein Nadelöhr gehe… → Εὐκοπώτερόν ἐστι κάμηλον διὰ τρυπήματος ῥαφίδος διελθεῖν.
  64. Es ist schwer, edelmütig zu sein. → Χαλεπὸν ἐσθλὸν ἔμμεναι.
  65. Es ist unmöglich, dem Schicksal zu entkommen. → Τὸ πεπρωμένον φυγεῖν ἀδύνατον.
  66. Es ist vollbracht. → Τετέλεσται.
  67. Es ist würdig. → ἄξιον ἐστιν.
  68. Es kommt, es kommt die Schwalbe. → Ήλθ’ ήλθε χελιδών.
  69. Es kreißt der Berg, und dann gebiert er eine Maus. → ῎Ωδινεν ὄρος καὶ έτεκε μῦν.
  70. Es lebt das Feuer der Erde Tod und die Luft lebt Feuers Tod, das Wasser lebt der Luft Tod, die Erde den des Wassers. → Ζῆ πῦρ τὸν γῆς θάνατον.
  71. Es sagte, Homer verdiene es, aus den Wettkämpfen, mit den Stock schlagend, herausgejagt zu werden und ebenso Archilochos. → Ὅμηρον ἔϕασκεν ἄξιον ἐκ τῶν ἀγώνων ἐκβάλλεσθαι καὶ ῥαπίζεσθαι καὶ Ἀρχίλοχον ὁμοίως.
  72. Es sei verflucht! → ἤτω ἀνάθημα
  73. Es sind unreife Trauben. → Ὄμφακές εἰσιν.
  74. Es stinkt nicht. → Δεν μυρίζουν.
  75. Es werde Licht! → Γενηθήτω φῶς.
  76. Es wird kommen der Tag. → ἔσσεται ἧμαρ.
  77. Esel haben Futter lieber als Gold. → Ὄνους σύρματ᾿ ἂν ἑλέσθαι μᾶλλον ἢ χρυσόν.
  78. Et tu, Brute? → Καὶ σὺ τέκνον;
  79. Etwas Süßes zu häufig gekostet ist nicht lange süß. → Τὸ γὰρ ἡδύ, ἐὰν πολύ, οὐ τι γὲ ἡδύ.
  80. Eucharistie→ θεία Εὐχαριστία
  81. Eulen nach Athen tragen. → Γλαῦκ᾿ εἰς Ἀθήνας.
  82. Ex Academia venis. → Ἀκαδημίηθεν ἥκεις.
  83. Ex Africa semper aliquid novi. → Ἀεὶ Λιβύη φέρει τι καινόν.
  84. extra telorum iactum → ἔξω βελῶν

F[Bearbeiten]

  1. Faber est quisque fortunae suae. → Ἦθος, ἀνθρώπῳ δαίμων.
  2. Fasst Mut! Ich sehe Land. → Θαρρεῖτε γῆν ὁρῶ.
  3. federloser Zweibeiner → ζῷον δίπουν ἄπτερον
  4. Festina lente. → Σπεῦδε βραδέως.
  5. Fiat lux. → Γενηθήτω φῶς.
  6. Flüssiges Feuer → Ὑγρὸν Πῦρ
  7. Folget mir nach! → Δεῦτε ὀπίσω μου.
  8. Freiheit braucht Tugend und Mut. → Θέλει αρετή και τόλμη η ελευθερία.
  9. Freiheit oder Tod! → Ελευθερία ή Θάνατος!
  10. Fremder! → ὦ ξένε
  11. Freund der Weisheit. → Φιλόσοφος.
  12. Freund Zeus → Φίλε Ζεύ
  13. Freut euch! → Χαίρετε.
  14. Frommes im Sinn führen → φρονεῖν ὅσια
  15. Fünf Bücher Mose → ἡ πεντάτευχος βίβλος
  16. Für die Schönste → Καλλίστῃ
  17. Für die Sterblichen ist nicht geboren zu werden das Beste. → Θνάτοισι μὴ φυναι φέριστον.
  18. Furcht und Schrecken → Δεῖμος καὶ Φόβος
  19. Fürchte die Danaer, selbst wenn sie Geschenke bringen. → Φοβοῦ τοὺς Δαναοὺς καὶ δῶρα φέροντας.

G[Bearbeiten]

Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist und Gott, was Gottes ist. → Τὰ Καίσαρος ἀπόδοτε Καίσαρι καὶ τὰ τοῦ θεοῦ τῷ θεῷ.
  1. Geh nicht an meiner Grabinschrift vorbei, Wanderer! → Μή μου παρέλθῃς τοῦπίγραμμ', ὁδοιπόρε.
  2. geschleppter Tanz → συρτóς χορóς
  3. Gleichheit des Vermögens → ἀνομάλωσις τῶν οὐσιῶν
  4. Griechenland christlicher Griechen → Ελλάς Ελλήνων Χριστιανών
  5. griechische Diaspora → ελληνική διασπορά

H[Bearbeiten]

Archimedes in der Badewanne: „Εὕρηκα.
  1. Habe das Ganze im Sinn! → Μελέτη τὸ πᾶν.
  2. Halkyonische Tage → Ἁλκυονίδες ἡμέρες
  3. Hallo! → Γεια σου.
  4. Handwerker → βάναυσος
  5. Hapax legomenon → Ἅπαξ λεγόμενον
  6. Haus des Herrn → κυριακή οἰκία
  7. Hebammenkunst → μαιευτική τέχνη
  8. heilige Hochzeit. → ἱερός γάμος
  9. heilige Krankheit → ἱερά νόσος
  10. Heiliger Berg → Άγιον Όρος
  11. heiliger Jahrgang → ἔτος ἱερόν
  12. Heiliger Schlaf → Ὕπνε ἄναξ.
  13. Heiliger Schlaf! → Ὕπνε ἄναξ.
  14. Heiteres Licht→ Φῶς Ἱλαρόν
  15. Helikonischen Musen geweiht, heb' unser Gesang an → Μουσάων Ἑλικωνιάδων ἀρχώμεθ᾽ ἀείδειν
  16. Hellenische Republik → Ελληνική Δημοκρατία
  17. Hendiadyoin → ἓν διὰ δυοῖν
  18. Heracleus lapis → Ἡρακλέος λίθος
  19. Herakles-Krankheit → ἱερά νόσος
  20. Herculei labores → Ἡράκλειοι πόνοι
  21. Herkulische Mühen → Ἡράκλειοι πόνοι
  22. Hermes ist anwesend. → Ὁ Ἑρμῆς ἐπεισελήλυθεν.
  23. Herr, deine rechte Hand ist verherrlicht in ihrer Kraft. → Ἡ δεξιά σου χεῖρ, Kύριε, δεδόξασται ἐν ἰσχύϊ.
  24. Herr, erbarme dich! → Kύριε ἐλέησον.
  25. Herr, gedenke der Athener! → Ὦ δέσποτα, μέμνησο Ἀθηναίων.
  26. Herr, wohin gehst du? → Κύριε, ποῦ ὑπάγεις;
  27. Herz, mein Herz! → Θυμὲ θύμ’.
  28. Herzlichen Glückwunsch!“ → Χρόνια Πολλά!
  29. Heureka → Εὕρηκα.
  30. Hic Rhodus, hic salta. → Ἰδοῦ Ῥόδος, καὶ ἀποπήδησον.
  31. Hier ist Rhodos, hier springe! → Ἰδοῦ Ῥόδος, καὶ ἀποπήδησον.
  32. Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott! → Σὺν Ἀθηνᾷ καὶ χεῖρα κίνει.
  33. himmlische Liebe → ἔρως οὐρανιός
  34. Hippokleides kümmert es nicht. → Οὐ φροντὶς Ἱπποκλείδῃ.
  35. hölzerne Mauer → ξύλινο τείχος
  36. Homer hat Griechenland erzogen. → Ὅμηρος τὴν Ἑλλάδα ἐπεπαιδεύκει.
  37. homerisches Gelächter → ἄσβεστος γέλως
  38. Höre vieles an, sage wenig. → Άκουσε πολλά και λέγε λίγα.
  39. Horn der Amaltheia → κέρας Ἀμαλθείας
  40. Hospital für die Seele → Ψυχῆς ἰατρεῖον
  41. Hysteron-Proteron → Ὕστερον πρότερον.

I[Bearbeiten]

Δεν ελπίζω τίποτα.
„Ich erhoffe nichts…“
  1. Ich aber sage euch. → Λέγω γὰρ ὑμῖν.
  2. Ich berichte Berichtetes. → λέγειν τὰ λεγόμενα
  3. Ich bin das A und das O. → ἄλφα καὶ ὦ
  4. Ich bin der Becher des Nestor, aus dem sich gut trinken ließ; → Νέστορός εἰμι εὔποτον ποτήριον•
  5. Ich bin eine eherne Jungfrau. → Χαλκῆ παρθένος εἰμί, Μίδα δ' ἐπὶ σήματι κεῖμαι.
  6. Ich erhoffe nichts. → Δεν ελπίζω τίποτα.
  7. Ich frage dich jetzt, du aber antwortest mir wie zu Agamemnons Zeiten. → Ἐγὼ μέν σε νῦν ἐρώτησα, σὺ δέ μοι ὡς ἐπὶ Ἀγαμέμνονος ἀποκρίνῃ.
  8. Ich habe den Esel vermietet, nicht den Schatten. → Ἐμίσθωσα τὸν ὄνον, οὐ τὴν σκιάν.
  9. Ich habe gelesen, ich habe verstanden, ich habe verworfen. → Ἀνέγνων, ἔγνων, κατέγνων.
  10. Ich hab's! → Εὕρηκα.
  11. Ich kam, ich sah, ich siegte. → Ἦλθον, εἶδον, ἐνίκησα.
  12. Ich lache, wenn ich sie ihre Erdkarten zeichnen sehe. → Γελῶ δὲ ὁρέων γῆς περιόδους γράψαντας.
  13. Ich lebe wie der Pascha in Ioannina. → Ζω σαν πασάς στα Γιάννενα.
  14. Ich liebe dich. → Σ'αγαπώ.
  15. Ich mag nicht Liebe, die mit Worten liebt. → Λόγοις δ᾽ ἐγὼ φιλοῦσαν οὐ στέργω φίλην.
  16. Ich suche einen Menschen. → Ἄνθρωπον ζητῶ.
  17. Ich weiß, dass ich nicht weiß. → Οἶδα οὐκ εἰδώς.
  18. Ich werde alt und lerne immer noch Vieles dazu. → Γηράσκω δ’ αιεί πολλά διδασκόμενος.
  19. Ich werde der erste meines Geschlechts sein. → Ἐγὼ ἄρξω τοῦ γένους.
  20. Ich werfe Perlen vor die Säue. → Ρίπτω τους μαργαρίτας εις τους χοίρους.
  21. Ichor wie er rinnt in den Adern der seligen Götter; → Ἰχώρ, οἷός πέρ τε ῥέει μακάρεσσι θεοῖσιν•
  22. Ichthys → Ἰησοῦς Χριστὸς Θεοῦ Υἱὸς Σωτήρ
  23. Idiot → ἰδιώτης
  24. Iesus Hominum Salvator → ΙΗΣ
  25. Ihr seid das Licht der Welt. → Ὑμεῖς ἐστε τὸ φῶς τοῦ κόσμου.
  26. Ihr seid das Salz der Erde. → Ὕμεῖς ἐστε τὸ ἅλας τῆς γῆς•
  27. Ihr Söhne der Hellenen, auf! Befreit unser Vaterland! → Ὦ παῖδες Ἑλλήνων ἴτε, ἐλευθεροῦτε πατρίδ'.
  28. IHS → ΙΗΣ
  29. Im Anfang erschuf Gott Himmel und Erde. → Ἐν ἀρχῇ ἐποίησεν ὁ θεὸς τὸν οὐρανὸν καὶ τὴν γῆν.
  30. Im Anfang war das Wort. → Ἐν ἀρχῇ ἦν ὁ λόγος
  31. im Dunkeln tappen → ψηλαφεῖν ἐν τῷ σκότῳ
  32. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes → εἰς τὸ ὄνομα τοῦ πατρὸς καὶ τοῦ υἱοῦ καὶ τοῦ ἁγίου πνεύματος
  33. im Schoß der Götter → Θεῶν ἐν γούνασι κεῖται.
  34. Im Wein (liegt) die Wahrheit. → Ἐν οἴνῳ ἀλήθεια.
  35. immer der Beste sein → αἰὲν ἀριστεύειν
  36. in die Stadt → η Πόλη
  37. In diesem (Zeichen) siege! → Ἐν τούτῳ νίκα.
  38. In hoc signo vinces. → Ἐν τούτῳ νίκα.
  39. In nomine Patris, et Filii, et Spiritus Sancti. → εἰς τὸ ὄνομα τοῦ πατρὸς καὶ τοῦ υἱοῦ καὶ τοῦ ἁγίου πνεύματος
  40. In vino veritas. → Ἐν οἴνῳ ἀλήθεια.
  41. Inseln der Seligen → μακάρων νῆσοι
  42. Instat tempus, quo tu omnium oblitus eris: instat, quo omnes tui obliti erunt. → Ἐγγὺς μὲν ἡ σὴ περὶ πάντων λήθη, ἐγγὺς δὲ ἡ πάντων περὶ σοῦ λήθη.
  43. Iohannes est nomen eius. → Ἰωάννης ἐστὶ τὸ ὄνομα αὐτοῦ•
  44. Ipse dixit. → Αὐτὸς ἔφα.
  45. Iss, trink und lass es dir gut gehen! → Φάγε, πίε, εὐφραίνου.

J[Bearbeiten]

IHSΙΗΣ
  1. Ja, ja, nein, nein. → Ναὶ ναί, οὒ οὔ•
  2. Jahrestag des Nein → Επέτειος του «'Οχι»
  3. Jede Frau ist wie Galle; sie hat nur Zwei gute Seiten: Die eine im Bett, die andere im Tod. → Πᾶσα γυνὴ χόλος ἐστίν• ἔχει δ᾿ ἀγαθὰς δύο ὥρας• τὴν μίαν ἐν θαλάμῳ, τὴν μίαν ἐν θανάτῳ.
  4. Jede Seele ist unsterblich; denn das Stetsbewegte ist unsterblich. → Ψυχὴ πᾶσα ἀθάνατη• τὸ γὰρ ἀεικίνητον ἀθάνατον.
  5. Jeder ist seines Glückes Schmied. → Ἦθος, ἀνθρώπῳ δαίμων.
  6. Jeder Würfel sei geworfen! → Πᾶς ἐρρίφθω κύβος.
  7. Jesus Christus, Gottes Sohn, Erlöser. → Ἰησοῦς Χριστὸς Θεοῦ Υἱὸς Σωτήρ
  8. Jesus von Nazareth, der König der Juden → Ἰησοῦς ὁ Ναζωραῖος ὁ Bασιλεὺς τῶν Ἰουδαίων
  9. Jesus, Heiland, Seligmacher → ΙΗΣ
  10. Jetzt entlässt du, Herr, deinen Diener. → Nῦν ἀπολύεις τὸν δοῦλόν σου, δέσποτα.
  11. Jetzt lebt wohl und erinnert euch an alle meine Worte. → Καὶ ἔστιν ἡμῶν εἰς αὐτὸν οὕτω.
  12. Johannes ist sein Name. → Ἰωάννης ἐστὶ τὸ ὄνομα αὐτοῦ•

K[Bearbeiten]

Molōn labe. → Μολὼν λαβέ.
  1. Kalokagathia → Kαλὸς κἀγαθός
  2. katexochen → κατ' ἐξοχήν
  3. Kehrt um! → Μετανοεῖτε.
  4. Kein Tag ohne Linie. → Τήμερον οὐδεμίαν γραμμὴν ἤγαγον.
  5. Kind, werde glücklicher als dein Vater, im Übrigen ihm gleich! → Ὦ παῖ γένοιο πατρὸς εὐτυχέστερος τὰ δ᾿ ἄλλ᾿ ὁμοῖος.
  6. Klage gegen gesetzwidrige Beschlüsse → γραφή παρανόμων
  7. Klage wegen des Status eines Fremden → ξενίας γραφή
  8. Klein, aber fein. → Οὐκ ἐν τῷ πολλῷ τὸ εὖ, ἀλλ᾿ ἐν τῷ εὖ τὸ πολύ.
  9. Kleinasiatische Katastrophe → Μικρασιατική καταστροφή
  10. Klugen Leuten ziemt es, zunächst das Ende eines Unternehmens ins Auge zu fassen, und es erst dann also ins Werk zu setzen. → Τῶν ἀνθρώπων τοὺς φρονίμους δεῖ πρότερον τὰ τῆλε τῶν πραγμάτων σκοπεῖν, εἴθ᾿ οὗτως αὐτοῖς ἐπιχειρεῖν.
  11. Komm und nimm! → Μολὼν λαβέ.
  12. Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid! → Δεῦτε πρός με πάντες οἱ κοπιῶντες καὶ πεφορτισμένοι.
  13. Kosmopolit → κοσμοπολίτης
  14. Kranker im Gips → ασθενής στο γύψο
  15. Kunst der Musen → μουσική τέχνη
  16. Kyrie eleison. → Kύριε ἐλέησον.

L[Bearbeiten]

Licht und Leben → Φῶς – Ζωή
  1. Lamm Gottes → ἀμνὸς τοῦ Θεοῦ
  2. Land des Lichts → χώρα του φωτός
  3. Lass diesen Kelch an mir vorübergehen! → Παρελθέτω ἀπ᾿ ἐμοῦ τὸ ποτήριον τοῦτο·
  4. Lasse keinen ohne Wissen der Geometrie eintreten. → Ἀγεωμέτρητος μηδεὶς εἰσίτω
  5. Lass deine Linke nicht wissen, was die Rechte tut. → Μὴ γνώτω ἡ ἀριστερά σου τί ποιεῖ ἡ δεξιά σου.
  6. Leb’ wohl! → Ἔρρωσο.
  7. Lebe im Verborgenen! → Λάθε βιώσας.
  8. Lebewesen mit Sprache → ζῷον λόγον ἔχον
  9. Leiden der Niobe → Νιόβες πάθε
  10. Leiden sind Lehren. → Παθήματα μαθήματα.
  11. Lemnischer Frevel → Λήμνια μοχθηρά
  12. Libyen (= Afrika) bringt immer was Neues. → Ἀεὶ Λιβύη φέρει τι καινόν.
  13. Licht und Leben → Φῶς – Ζωή
  14. Lieber der Erste hier als der Zweite in Rom. → Παρὰ τούτοις εἶναι μᾶλλον πρῶτος ἢ παρὰ Ῥωμαίοις δεύτερος.
  15. Lieber eine Stunde freies Leben, als vierzig Jahre Sklaventum und Kerker. → Καλύτερα μιας ώρας ελεύθερη ζωή παρά σαράντα χρόνια σκλαβιά και φυλακή.
  16. Löwenfell über Safrankleid → λεοντὴ ἐπὶ κροκωτῶ
  17. Lumen Christi → Φῶς Ἱλαρόν
  18. Lupus in fabula… → Εἰ καὶ λύκου ἐμνήσθης.
  19. Lydia lapis → Λυδία Λίθος
  20. lydischer Stein → Λυδία Λίθος

M[Bearbeiten]

  1. Mäeutik – μαιευτική τέχνη
  2. Magister dixit. → Αὐτὸς ἔφα.
  3. Magna Graecia → Μεγάλη ῾Ελλάς
  4. Magnificat anima mea Dominum. → Μεγαλύνει ἡ ψυχή μου τὸν Κύριον.
  5. Mahl der Götter → Βρῶμα θεῶν
  6. Mallem hic primus esse quam Romae secundus. → Παρὰ τούτοις εἶναι μᾶλλον πρῶτος ἢ παρὰ Ῥωμαίοις δεύτερος.
  7. Man kann nicht zwei Mal in denselben Fluss steigen. → Ποταμῷ οὐκ ἔστιν ἐμβῆναι δὶς τῷ αὐτῷ.
  8. Man muss sagen und denken, dass etwas ist. → Χρὴ τὸ λὲγειν τε νοεῖν τ᾿ ἐὸν ἔμμεναι.
  9. Manus manum lavat. → Χεῖρ χεῖρα νίπτει.
  10. Maßhalten ist das Beste. → Μέτρον ἄριστον.
  11. Meer und Feuer und Frauen, drei Übel. → Θάλασσα καὶ πῦρ καὶ γυνή, κακὰ τρία.
  12. Meerwasser ist das reinste und scheußlichste. → Θάλασσα ὕδωρ καθαρώτατον καὶ μιαρώτατον.
  13. Megali Idea → Μεγάλη Ιδέα
  14. megarisches Gelächter → γέλως Μεγαρικός
  15. Mein Freund ist Platon, aber noch mehr mein Freund ist die Wahrheit. → Φίλος μεν Πλάτων, φιλτέρα δε ἀλήθεια.
  16. Mein Name ist Legion. → Λεγεὼν ὄνομά μοι.
  17. Mein Name ist Niemand. → Οὖτις ἐμοὶ γ᾿ ὄνομα.
  18. Meine Kraft ist die Liebe des Volkes. → Ισχύς μου η Αγάπη του Λαού.
  19. Meine Seele preist den Herrn. → Μεγαλύνει ἡ ψυχή μου τὸν Κύριον.
  20. Menschensohn → υἱὸς τοῦ ἀνθρώπου
  21. Mercurius supervenit. → Ὁ Ἑρμῆς ἐπεισελήλυθεν.
  22. Metaphysik → τὰ μετὰ τὰ φυσικά
  23. Mit dem Fuß tritt auf das Volk! → Λὰξ ἐπίβα δήμῳ.
  24. mit dem Speer erworbenes Land → δορίκτητος χώρα
  25. mit der Faust, mit Fußtritten und mit Beißen→ πύξ, λάξ, δάξ
  26. morbus sacer → ἱερά νόσος
  27. Mortuus non mordet. → Νεκρός οὐ δάκνει.
  28. Mulier taceat in ecclesia. → Aἱ γυναῖκες ἐν ταῖς ἐκκλησίαις σιγάτωσαν.
  29. Myconiorum more → Μυκονῖων δίκην
  30. mysterium fidei → μυστήριον τῆς πίστεως

N[Bearbeiten]

  1. nach Antikyra segeln → πλεύσειν εἴς Ἀντικυρας
  2. Nach der Klaue den Löwen → ἐξ ὄνυχος τὸν λέοντα
  3. nach deutscher Art. → στο γερμανικό τύπο
  4. nach lakonischer Art → Λακωνικὸν τρόπον
  5. Nationales Schisma → Εθνικός Διχασμός
  6. Natura non facit saltus → Ἡ φύσις οὐδὲν ποιεῖ ἅλματα.
  7. Naturalia non sunt turpia. → Οὐκ αἰσχρὸν οὐδὲν τῶν ἀναγκαίων βροτοῖς.
  8. Natürliches ist nicht schändlich. → Οὐκ αἰσχρὸν οὐδὲν τῶν ἀναγκαίων βροτοῖς.
  9. Navigare necesse est, vivere non est necesse. → Πλεῖν ἀνάγκη, ζῆν οὐκ ἀνάγκη.
  10. Naviget Anticyram. → πλεύσειν εἴς Ἀντικυρας
  11. ne per somnium quidem → οὐδ’ ὄναρ
  12. Ne quid nimis. → Μηδὲν ἄγαν.
  13. necessarium malum → ἀναγκαῖον κακόν
  14. Nehme von Zeus den Beginn. → Ἐκ Διὸς ἀρχομένα.
  15. Nein → Επέτειος του «'Οχι»
  16. Nero, Orestes und Alkmaion: Muttermörder. → Νέρων, Ὀρέστης, Ἀλκμαίων μητροκτόνοι.
  17. nervus rerum → νεῦρα τῶν πραγμάτων
  18. Neuer Bund → Καινή Διαθήκη
  19. Nicht die Tatsachen beunruhigen die Menschen, sondern ihre Meinungen über die Tatsachen. → Ταράττει τοὺς ἀνθρώπους οὐ τὰ πράγματα, ἀλλὰ τὰ περὶ τῶν πράγματων δόγματα.
  20. Nicht ein Jota → ἰῶτα
  21. nicht einmal im Traum → οὐδ’ ὄναρ
  22. Nicht im Vielen ist das Gute, aber im Guten das Viele. → Οὐκ ἐν τῷ πολλῷ τὸ εὖ, ἀλλ᾿ ἐν τῷ εὖ τὸ πολύ.
  23. Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da. → Οὔτοι συνέχθειν, ἀλλὰ συμφιλεῖν ἔφυν.
  24. Nichts im Übermaß! → Μηδὲν ἄγαν.
  25. nichts schaden → μὴ βλάπτειν
  26. Nichts Schlechtes widerfährt dem Mann, der ledig bleibt. → Χωρὶς γυναικὸς ἀνδρὶ κακὸν οὐ γίγνεται.
  27. Niobes mala → Νιόβες πάθε
  28. nolens volens → Φεύγω τρόπον γε δή τιν' οὐχ ἑκὼν ἑκὼν.
  29. Noli me tangere. → Μή μου ἅπτου.
  30. Noli turbare circulos meos. → Μή μου τοὺς κύκλους τάραττε.
  31. Non olet. → Δεν μυρίζουν.
  32. Nosce tempus. → Γίγνωσκε καιρόν.
  33. Not bringt Not durch Not. → Πόνος πόνῳ πόνον φέρει.
  34. notwendiges Übel → ἀναγκαῖον κακόν
  35. Nulla dies sine linea. → Τήμερον οὐδεμίαν γραμμὴν ἤγαγον.
  36. Nun heißt es trinken! → Νῦν χρῆ μεθύσθην.
  37. Nun so klatscht Beifall, und schickt uns alle freudig fort! → Δότε κρότον καὶ πάντες ἡμας μετὰ χαρᾶς προπέμψατε.
  38. Nunc dimittis servum tuum, Domine. → Nῦν ἀπολύεις τὸν δοῦλόν σου, δέσποτα.
  39. Nunc est bibendum.→ Νῦν χρῆ μεθύσθην.

O[Bearbeiten]

  1. O Kriton, wir sind dem Asklepios einen Hahn schuldig. → Ὦ Κρίτων […] τῷ Ἀσκληπιῷ ὀφείλομεν ἀλεκτρύονα.
  2. O Mutter der goldgekrönten Kampfspiele, Olympia! → Μᾶτερ ὦ χρυσοστεφάνων ἀέθλων, Οὐλυμπία.
  3. Ochi-TagΕπέτειος του 'Οχι
  4. Oh Fremder, verkünde den Spartanern, dass wir hier liegen, von deren Worten überzeugt. → Ὦ ξεῖν᾿, ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε κείμεθα τοῖς κείνων ῥήμασι πειθόμενοι.
  5. O Mutter der goldgekrönten Kampfspiele, Olympia → Μᾶτερ ὦ χρυσοστεφάνων ἀέθλων, Οὐλυμπία
  6. Olympischer Friede → Ὀλυμπιακὴ Ἐκεχειρία
  7. Olympisches Hände halten → Ὀλυμπιακὴ Ἐκεχειρία
  8. Omnia mea mecum porto. → Ὁ σοφὸς ἐν αὑτῷ περιφέρει τὴν οὐσίαν.
  9. Oströmisches Reich → Βασιλεία τῶν Ρωμαίων

P[Bearbeiten]

  1. palpari in tenebris → ψηλαφεῖν ἐν τῷ σκότῳ
  2. panem et circenses → πολὺν ἄρτον καὶ θέαν ἱππων
  3. panische Furcht → δεῖμα Πανικόν
  4. Panta rhei. → Πάντα ῥεῖ καὶ οὐδὲν μένει.
  5. par excellence → κατ' ἐξοχήν
  6. Paradoxon → παρὰ δόξα
  7. parallele Leben → βίοι παράλληλοι
  8. pastor bonus → ὁ ποιμὴν ὁ καλὸς
  9. Pater noster → Πάτερ ἡμῶν
  10. Pater patriae → πατὴρ τῆς πατρίδος
  11. Pax vobiscum. → Εἰρήνη ὑμῖν.
  12. Pentateuch → ἡ πεντάτευχος βίβλος
  13. Phidias hat mich gemacht. → Φειδίας μ᾿ ἐποίησε.
  14. Philipp findet Nathanael. → Βρήκε ο Φίλιππος τον Ναθαναήλ.
  15. Philippica → λόγοι Φιλιππικοί
  16. philippische Reden → λόγοι Φιλιππικοί
  17. Phormions Strohlager → στιβάδες Φορμίωνος
  18. Phōs Hilaron → Φῶς Ἱλαρόν
  19. Piscis primum a capite foetet. → Ἰχθὺς ἐκ τῆς κεφαλῆς ὄζειν ἄρχεται.
  20. Plenus venter non studet libenter. → Παχεία γαστὴρ λεπτόν ου τίκτει νόον.
  21. Post festum venisti. → Κατόπιν τῆς ἑορτῆς ἥκεις.
  22. Privatperson → ἰδιώτης
  23. prodenda, quia prodita → λέγειν τὰ λεγόμενα
  24. Prokrustesbett → Προκρούστειος κλίνη
  25. punctum saliens → στίγμα αἱμάτινη
  26. Pyrrhussieg → Πύρρειος νίκη

Q[Bearbeiten]

  1. Qualis Hera, tales pedissequae. → Ὁποῖα ἡ δέσποινα, τοῖαι καὶ αἱ θεραπαινίδες.
  2. Quidquid agis, prudenter agas et respice finem. → Τῶν ἀνθρώπων τοὺς φρονίμους δεῖ πρότερον τὰ τῆλε τῶν πραγμάτων σκοπεῖν, εἴθ᾿ οὗτως αὐτοῖς ἐπιχειρεῖν.
  3. Quidquid id est timeo Danaos et dona ferentes. → Φοβοῦ τοὺς Δαναοὺς καὶ δῶρα φέροντας.
  4. Quieta non movere. → Μὴ κινεῖν τὰ ἀκίνητα
  5. Quod erat demonstrandum. → Ὅπερ ἔδει δεῖξαι.
  6. Quod scripsi, scripsi. → ὃ γέγραφα γέγραφα

R[Bearbeiten]

  1. Rachel weint um ihre Kinder. → Ῥαχὴλ κλαίουσα τὰ τέκνα αὐτῆς.
  2. Relata refero. → λέγειν τὰ λεγόμενα
  3. Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! → Μὴ κρίνετε, ἵνα μὴ κριθῆτε·
  4. Rosenfingrige Eos → Ῥοδοδάκτυλος Ἠώς
  5. Rückgrat des Volkes → ραχοκοκαλιά του λαού
  6. Rufer in der Wüste → φωνὴ βοῶντος ἐν τῇ ἐρήμῳ
  7. Ruhe, Ordnung und Sicherheit → Ησυχία Τάξις και Ασφάλεια
  8. Rühr mich nicht an! → Μή μου ἅπτου.

S[Bearbeiten]

  1. Sage mir, Muse, den Mann … → Ἄνδρα μοι ἔννεπε, Μοῦσα …
  2. Salomon, ich habe dich besiegt. → Νενίκηκά σε Σολομῶν.
  3. Säulen des Herakles → αἱ Ἡράκλειοι στῆλαι
  4. Saulus, Saulus, warum verfolgst du mich? → Σαοὺλ Σαούλ, τί με διώκεις;
  5. Schau auf das Ende eines langen Lebens! → Ὅρα τέλος μακροῦ βίου.
  6. Schlechte Beispiele verderben gute Sitten. → Φθείρουσιν ἤθη χρηστὰ ὁμιλίαι κακαί.
  7. Schön und gut → Kαλὸς κἀγαθός
  8. Schwände doch jeglicher Zwist unter Göttern und Menschen! → Ὡς ἔρις ἔκ τε θεῶν καὶ ἀνθρώπων ἀπόλοιτο.
  9. Schwanengesang → κύκνειον ᾆσμα
  10. Schweine genießen Schlamm mehr als reines Wasser. → Ὕες βορβόρῳ ἥδονται μᾶλλον ἢ καθαρῷ ὕδατι.
  11. Seefahrt tut not, Leben tut nicht not. → Πλεῖν ἀνάγκη, ζῆν οὐκ ἀνάγκη.
  12. Segelnd auf weinfarbenem Meer hin zu Menschen anderer Sprache. → Πλέων ἐπὶ οἴνοπα πόντον ἐπ ἀλλοθρόους ἀνθρώπους.
  13. Sehnen der Dinge → νεῦρα τῶν πραγμάτων
  14. Seht, welch ein Mensch! → Ἰδοὺ ὁ ἄνθρωπος.
  15. Sei gegrüßt, du Gnadenreiche, der Herr ist mit dir. → Χαῖρε, κεχαριτωμένη, ὁ κύριος μετὰ σοῦ.
  16. Sein Blut komme über uns und unsere Kinder. → Τὸ αἷμα αὐτοῦ ἐφ᾿ ἡμᾶς καὶ ἐπὶ τὰ τέκνα ἡμῶν.
  17. Sein Kopf war lang und ungleichmäßig. → Προμήκη δὲ τῇ κεφαλῇ καὶ ἀσύμμετρον.
  18. Seine Zahl ist 666. → Ὁ ἀριθμὸς αὐτοῦ χξϛ.
  19. seinen eigenen Schatten fürchten → τὴν αὑτοῦ σκιὰν φοβεῖσθαι
  20. Selbst die Götter kämpfen nicht ohne Anlass. → Ἀνάγκᾳ δ᾿ οὐδὲ θεοὶ μάχονται.
  21. Selig die Armen im Geiste. → Μακάριοι οἱ πτωχοὶ τῷ πνεύματι.
  22. Selig die nicht sehen und doch glauben. → Μακάριοι οἱ μὴ ἰδόντες καὶ πιστεύσαντες.
  23. Septem sapientes → οἱ ἑπτά σοφοί
  24. Septuaginta → Μετάφραση των Εβδομήκοντα
  25. sicherer Ort → ἄσυλος τόπoς
  26. Sieben Weltwunder → τὰ ἑπτὰ θεάματα τῆς οἰκουμένης
  27. Sieg oder Tod! → Νίκη ή Θάνατος
  28. Sieh den Menschen! → Ἰδοὺ ὁ ἄνθρωπος.
  29. sine ira et studio → οὔτε πρὸς χάριν πρὸς ἔχθραν
  30. Singe den Zorn, o Göttin, des Peleiaden Achilleus. → Μῆνιν ἄειδε θεὰ Πηληιάδεω Ἀχιλῆος
  31. Skylla und Charybdis → Σκύλλα καὶ Χάρυβδις
  32. So wie des Herren Art, so auch seine Knechte. → Δὲσποιν' ὁποῖα, τοῖαι καὶ θεραπαινΐδες.
  33. So wie des Herren Art, so auch seine Knechte. → Ὁποῖα ἡ δέσποινα, τοῖαι καὶ αἱ θεραπαινίδες.
  34. Sogar Felsen zerstört viel Zeit. → Σήψει καὶ πέτρην ο πολύς χρόνος.
  35. Sohn des Menschen → υἱὸς τοῦ ἀνθρώπου
  36. Sohn Gottes → υἱὸς τοῦ Θεοῦ
  37. Solange du lebst, tritt auch in Erscheinung. → Ὅσον ζῇς φαίνου.
  38. Sommer, Herbst, Krieg. → θέρος, τρύγος, πόλεμος.
  39. Spielball der Götter → Τὸ θεῖον πᾶν ἐὸν φθονερόν τε καὶ ταραχῶδες.
  40. Sprachstreit → γλωσσικό ζήτημα
  41. Sprich kein Urteil, bevor du nicht beider Parteien Reden gehört hast! → Μηδὲ δίκην δικάσῃς, πρὶν ἄμφω μῦθον ἀκούσῃς.
  42. springender Punkt → στίγμα αἱμάτινη
  43. Stein des Herkules → Ἡρακλέος λίθος
  44. Stern von Vergina → Ήλιος της Βεργίνας
  45. Steter Tropfen höhlt den Stein. → Ῥανὶς ἐνδελεχοῦσα κοιλαίνει πέτραν.
  46. Stimme des Rufers in der Wüste → φωνὴ βοῶντος ἐν τῇ ἐρήμῳ
  47. Stirb, Diagoras, denn du kannst nicht auch noch in den Olymp hinaufsteigen. → Κάτθανε, Διαγόρα, οὐ καὶ ἐς Ὂλυμπον ἀναβήσῃ.
  48. Störe meine Kreise nicht! → Μή μου τοὺς κύκλους τάραττε.
  49. Streu des Phormio → Στιβάδες Φορμίωνος
  50. Stunden des Tages → ὧραι τῆς ἡμέρας
  51. Suche dir ein Reich, das deiner würdig ist! → Ζήτει σεαυτώ βασιλείαν ίσην.
  52. Suche nach der Wahrheit → ζήτησις τῆς ἀληθείας
  53. Sünde wider den Heiligen Geist → τοῦ Πνεύματος βλασφημία
  54. Sünder und Diebe → αρματολοί και κλέφτες
  55. supra nos – ad nos → ὑπέρ ὑμᾶς – πρὸς ὑμᾶς
  56. Süß und ehrenvoll ist es, für das Vaterland zu sterben. → Τεθνάμεναι γὰρ καλὸν ἐνὶ προμάχοισι πεσόντα.

T[Bearbeiten]

  1. Taborlicht → Φῶς του Θαβώρ
  2. Tandem vicisti, Galilaee. → Νενίκηκάς με, Γαλιλαῖε.
  3. Tantalusqualen → Ταντάλειοι τιμωρίαι
  4. Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. → Βαπτίζοντες αὐτοὺς εἰς τὸ ὄνομα τοῦ Πατρὸς καὶ τοῦ Υἱοῦ καὶ τοῦ ῾Αγίου Πνεύματος.
  5. Tausend Jahre sind wie ein Tag. → Χίλια ἔτη ἐν ὡς ἡ ἡμέρα.
  6. Tempus nosce. → Γίγνωσκε καιρόν.
  7. Terrae, ubi versaris peregre, obsequere legibus. → Ξένος ὢν ἀκολούθει τοῖς ἐπιχωρίοις νόμοις.
  8. Thalatta, thalatta! → Θάλαττα, θάλαττα.
  9. Thales war zuerst nach Ägypten gekommen und brachte diese Disziplin mit. → Θαλῆς δὲ πρῶτον εἰς Αἴγυπτον ἐλθὼν μετήγαγεν εἰς τὴν Ἑλλάδα τὴν θεωρίαν ταύτην.
  10. Timeo Danaos et dona ferentes. → Φοβοῦ τοὺς Δαναοὺς καὶ δῶρα φέροντας.
  11. Tschüs! → Γεια σου.
  12. Tu es Petrus et super hanc petram aedificabo ecclesiam meam. → Σὺ εἶ Πέτρος, καὶ ἐπὶ ταύτῃ τῇ πέτρᾳ οἰκοδομήσω μου τὴν ἐκκλησίαν.
  13. Tu quoque, fili? → Καὶ σὺ τέκνον.
  14. Tut Buße! → Μετανοεῖτε.

U[Bearbeiten]

  1. Über die Götter habe ich kein Wissen, weder, dass sie sind, noch dass sie nicht sind. → Περὶ μὲν θεῶν οὐκ ἔχω εἰδέναι, οὔθ' ὡς εἰσὶν οὔθ' ὡς οὐκ εἰσὶν.
  2. Über Tote nicht schlecht sprechen, Alte ehren. → Τὸν τεθνηκότα μὴ κακολογεῖν, γῆρας τιμᾶν.
  3. über uns – uns angehend → ὑπέρ ὑμᾶς – πρὸς ὑμᾶς
  4. Überlege vor der Tat, damit nichts Törichtes daraus entstehe. → Βουλεύου δὲ πρὸ ἔργου, ὅπως μὴ μῶρα πέληται.
  5. Übersetzung der Siebzig → Μετάφραση των Εβδομήκοντα
  6. Ubi bene, ibi patria. → Τῷ γάρ καλώς πράσσοντι πάσα γή πατρίς.
  7. Um den Kranz vom Ölbaum. → Περὶ τοῦ τῆς ἐλαίας στεφάνου.
  8. Um diese Zeit lebte Jesus… → Γίνεται δὲ κατὰ τοῦτον τὸν χρόνον Ἰησοῦς…
  9. Umprägen der Norm → παραχαράττειν τὸ νόμισμα
  10. Una hirundo non facit ver. → Μία χελιδὼν ἔαρ οὐ ποιεῖ.
  11. Unauslöschliches Gelächter → ἄσβεστος γέλως
  12. Und abermals krähte der Hahn. → Καὶ ἐκ δευτέρου ἀλέκτωρ ἐφώνησεν.
  13. Und das erste Tier war gleich einem Löwen… → Καὶ τὸ ζῷον τὸ πρῶτον ὅμοιον λέοντι…
  14. Und es scheint mir gut, dass auch Karthago nicht mehr sei. → Δοκεῖ δέ μοι καὶ Καρχηδόνα μὴ εἶναι.
  15. Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde. → Καὶ εἶδον οὐρανὸν καινὸν καὶ γῆν καινήν•
  16. Ungeheuer ist viel. Doch nichts ungeheurer als der Mensch. → Πολλὰ τὰ δεινὰ κ' οὐδὲν ἀνθρώπου δεινότερον πέλει.
  17. ungeschriebenes Gesetz → ἄγραφος νόμος
  18. Unkraut vergeht nicht. → Κακὸς ἀνήρ μακρόβιος.
  19. unteilbare Materie → ἄτομος ὕλη
  20. Untergegangen sind schon der Mond und die Plejaden. → Δέδυκε μεν ἀ σελάννα καὶ Πληΐαδες
  21. Uralter unsterblicher Geist → Αρχαίον Πνεύμ'αθάνατον
  22. Utopie → οὐτοπία

V[Bearbeiten]

  1. Vae victis! → Τοῖς νενικημενοις οδύνη.
  2. Vale. → Ἔρρωσο.
  3. Variatio delectat. → Μεταβολὴ πάντων γλυκύ.
  4. Vater des Vaterlands → πατὴρ τῆς πατρίδος
  5. Vater unser → Πάτερ ἡμῶν
  6. Vater, ich habe gesündigt → Πάτερ, ἥμαρτον.
  7. Veni vidi vici. → Ἦλθον, εἶδον, ἐνίκησα.
  8. ver sacrum → ἔτος ἱερόν
  9. Verba pro farina. → ῥήματα ἀντί ἀλφίτων
  10. Verzeihung ist besser als Rache. → Συγγνώμη τιμωρίας κρείττων.
  11. viel Brot und Pferderennen → πολὺν ἄρτον καὶ θέαν ἱππων
  12. Viele Jahre!“ → Χρόνια Πολλά!
  13. Vieles lügen die Dichter. → Πολλὰ ψεύδονται ἀοιδοί.
  14. Vita brevis, ars longa. → Ὁ μὲν βίος βραχύς, ἡ δὲ τέχνη μακρά.
  15. Vitae parallelae → βίοι παράλληλοι
  16. Volksversammlung→ ἐκκλησία πάνδημος
  17. Voller Bauch studiert nicht gern. → Παχεία γαστήρ λεπτόν ου τίκτει νόον.
  18. vollkommene Gemeinschaft → κοινωνία τέλειος
  19. Vom Glück begünstigt, hast du Dreimonatskinder. → Τοῖς εὐτυχοῦσι καὶ τρίμηνα παιδία.
  20. Von einer schlechten Krähe, ein schlechtes Ei – Κακοῦ κόρακος κακὸν ᾠόν.
  21. von Gottes Gnaden → κατὰ τὴν χάριν τοῦ Θεοῦ
  22. Von Toten nur Gutes sprechen. – Τὸν τεθνηκότα μὴ κακολογεῖν, γῆρας τιμᾶν.
  23. Vor die Tugend haben die unsterblichen Götter den Schweiß gesetzt. → Τῆς δ᾽ ἀρετῆς ἱδρῶτα θεοὶ προπάροιθεν ἔθηκαν ἀθάνατοι•
  24. Vox clamantis in deserto – φωνὴ βοῶντος ἐν τῇ ἐρήμῳ

W[Bearbeiten]

Wäre ich nicht Alexander, wollte ich Diogenes sein. → Εἰ μὴ Ἀλέξανδρος ἤμην, Διογένης ἂν ἤμην.
  1. Wachet und betet → Γρηγορεῖτε καὶ προσεύχεσθε.
  2. wandelndes Konversationslexikon → βιβλιοθήκη ἔμψυχος
  3. Wandelsterne → πλάνητες ἀστέρες
  4. Wanderer, kommst du nach Sparta, verkündige dorten, du habest uns hier liegen gesehn, wie das Gesetz es befahl. → Ὦ ξεῖν᾿, ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε κείμεθα τοῖς κείνων ῥήμασι πειθόμενοι.
  5. Wäre ich nicht Alexander, wollte ich Diogenes sein. → Εἰ μὴ Ἀλέξανδρος ἤμην, Διογένης ἂν ἤμην.
  6. Was auch immer du tust, tu es klug und schau auf die Folgen. → Τῶν ἀνθρώπων τοὺς φρονίμους δεῖ πρότερον τὰ τῆλε τῶν πραγμάτων σκοπεῖν, εἴθ᾿ οὗτως αὐτοῖς ἐπιχειρεῖν.
  7. Was auch immer es ist ich fürchte die Danäer auch wenn sie Geschenke bringen. → Φοβοῦ τοὺς Δαναοὺς καὶ δῶρα φέροντας.
  8. Was ich geschrieben habe, habe ich geschrieben! → ὃ γέγραφα γέγραφα
  9. Was ist (etwas), das eine Stimme hat und vierbeinig, zweibeinig und dreibeinig wird. → Τί ἐστιν ὃ μίαν ἔχον φωνὴν τετράπουν καὶ δίπουν καὶ τρίπουν γίνεται.
  10. Was ist leicht? Anderen Ratschläge zu erteilen. → Τί εὔκολον; Τὸ ἄλλῳ ὑποτίθεσθαι.
  11. Was ist nun das Gute, das Schöne, das Seiende? → Τί οὖν τὸ ἀγαθόν, τὸ καλόν, τὸ ὄν;
  12. Was ist schwierig? Sich selbst zu kennen. → Τί δύσκολον; Τὸ ἑαυτὸν γνῶναι.
  13. Was Medikamente nicht heilen, heilt das Eisen. → Ὁκόσα φάρμακα οὐκ ἰῆται, σίδηρος ἰῆται•
  14. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht trennen. → ὃ οὖν ό Θεὸς συνέζευξεν, ἄνθρωπος μὴ χωριζέτω.
  15. Was wir erwischten, ließen wir (dort), was wir nicht erwischten, tragen wir mit uns. → Ὅσσ' ἐλομεν λιπομεσθ', ὅσσ' οὐχ ἐλομεν φερόμεσθα.
  16. Was zu beweisen war. → ὅπερ ἔδει δεῖξαι
  17. Wasch deine Sünden ab, nicht nur dein Gesicht! → Νίψον ἀνομήματα μὴ μόναν ὄψιν.
  18. wechselhafter als ein Chamäleon → χαμαιλέοντος εὐμεταβολώτερος
  19. weder jemandem zu Gefallen noch aus Feindschaft zu jemandem → οὔτε πρὸς χάριν πρὸς ἔχθραν
  20. Wehe den Besiegten! → Τοῖς νενικημενοις οδύνη.
  21. Weiche Satan! → Ὕπαγε, σατανᾶ.
  22. weit vom Schuss → ἔξω βελῶν
  23. Welches Wort ist dem Gehege deiner Zähne entflohen? → Ποῖόν σε ἔπος φύγεν ἕρκος ὀδόντων.
  24. Weltbürger → κοσμοπολίτης
  25. Wenn du den Halys überschreitest, wirst du ein großes Reich zerstören. → Εἰ στρατεύσεις ἐπὶ τοὺς Πέρσας, μεγάλην ἀρχὴν καταλύσεις.
  26. Wenn du gegen die Perser in den Krieg ziehst, wirst du ein großes Reich vernichten. → Εἰ στρατεύσεις ἐπὶ τοὺς Πέρσας, μεγάλην ἀρχὴν καταλύσεις.
  27. Wenn du vom Wolf sprichst … → Εἰ καὶ λύκου ἐμνήσθης.
  28. Wenn du Wasser trinkst, sage nicht aus jedem Anlass, dass du Wasser trinkst. → Ἐὰν ὕδωρ πίνῃς, μὴ λέγε ἐκ πάσης ἀφορμῆς, ὅτι ὕδωρ πίνεις.
  29. Wenn ich in Menschen- und Engelszungen spräche. → Ἐὰν ταῖς γλώσσαις τῶν ἀνθρώπων λαλῶ καὶ τῶν ἀγγέλων.
  30. Wenn ich in Menschen- und Engelszungen spräche… → Ἐὰν ταῖς γλώσσαις τῶν ἀνθρώπων λαλῶ…
  31. Wer mit Verstand spricht, muss Kraft aus dem schöpfen, was allen gemeinsam ist. → Ξὺν νόῳ λέγοντας ἰσχυρίζεσθαι χρὴ τῷ ξυνῷ πάντων.
  32. Wer nicht arbeitet, soll auch nichts essen. → Εἴ τις οὐ θέλει ἐργάζεσθαι, μηδὲ ἐσθιέτω.
  33. Wer Schulden hat, muss auch notwendig lügen. → Ἀναγκαίην φασὶ εἶναι τὸν ὀφείλοντα καί τι ψεῦδος.
  34. Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein auf sie. → Ὁ ἀναμάρτητος ὑμῶν πρῶτος ἐπ᾿ αὔτην λίθον βαλέτω.
  35. Wer, woher bist du unter den Menschen? → Τίς πόθεν εἰς ἀνδρῶν;
  36. Werde, der du bist! → Γένοιο οἷος ἔσσι.
  37. Werkzeug des Unterrichtens → ὄργανον διδασκαλικόν
  38. wesensgleich – wesensähnlich. → ὁμοούσιος – ὁμοιούσιος
  39. wie der Dieb in der Nacht → ὡς κλέπτης ἐν νυκτὶ
  40. Wie der Vater so der Sohn. → Κακοῦ κόρακος κακὸν ᾠόν.
  41. wie die Mykonier → Μυκονῖων δίκην
  42. wie in einer anderen Welt → ὡς ἐν ἄλλῳ κόσμῳ
  43. Wir glauben an den einen Gott… → Πιστεύομεν εἰς ἕνα Θεόν…
  44. Wir haben gesiegt! → Νενικήκαμεν.
  45. Wir leben allein, wir sterben allein, den hellen Punkt dazwischen nennen wir Leben. . → Ζούμε μόνοι, πεθαίνουμε μόνοι
  46. Wir sind zwei, wir sind drei… → Είμαστε δυό είμαστε τρείς…
  47. Wissenschaft von den triebhaften Bedürfnissen des Körpers nach Füllung und Entleerung → ἐπιστήμη τῶν τοῦ σώματος ἐρωτικῶν πρὸς πλησμονὴν καὶ κένωσιν
  48. Wo steht es? → Ποῦ κεῖται;
  49. wohl oder übel → Φεύγω τρόπον γε δή τιν' οὐχ ἑκὼν ἑκὼν.
  50. Wolkenkuckucksheim → Νεφελοκοκκυγία
  51. Worte statt Mehl → ῥήματα ἀντί ἀλφίτων

Z[Bearbeiten]

Zwischen Skylla und Charybdis → Σκύλλα καὶ Χάρυβδις
  1. Zehn Gebote → δέκα λόγοι
  2. Zehn Worte → δέκα λόγοι
  3. Zieht am Isthmos weder Mauer noch Graben. → Ἰσθμόν δὲ μὴ πυργούτε μήδ' ορύσσετε.
  4. Zoon politikon → ζῷον πολιτικὸν
  5. Zuerst gab es drei Geschlechter von Menschen. → Πρῶτον μὲν γὰρ τρία ἦν τὰ γένη τὰ τῶν ἀνθρώπων.
  6. Zweimal denselben Fehler zu begehen, ist eines weisen Mannes Sache nicht. → Τὸ δὶς ἐξαμαρτάνειν οὐκ ἀνδρός σοφοῦ.
  7. Zwischen Skylla und Charybdis → Σκύλλα καὶ Χάρυβδις
  8. zwölf heilige Götter → δώδεκα ἄνακτες ϑεοί

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Klaus Bartels: Veni, vidi, vici. Geflügelte Worte aus dem Griechischen und Lateinischen. München: Deutscher Taschenbuchverlag, 1992. ISBN 3-423201673 (Erläuterungen von geflügelten Worten aus dem Griechischen und Lateinischen)
  • Georg Büchmann: Geflügelte Worte. Nur in den älteren Ausgaben sind die griechischen Zitate auch in griechischer Schrift aufgeführt.
  • Judith Ehrensperger; David Suter: Heureka. Altgriechisch für Liebhaber mit einem kulturgeschichtlichen Überblick. Biberstein: Odysseus Verlag, 2003. ISBN 3-952019232 (Abschnitt über Schlüsselworte der griechischen Kultur)
  • Erasmus von Rotterdam: Adagia. Lateinisch-deutsche Auswahl und Übersetzung von Anton Gail. Stuttgart: Philipp Reclam jun. ISBN 978-3-15-007918-8 (Auszug aus dem umfangreichen Gesamtwerk)
  • Erasmus von Rotterdam: Ausgewählte Schriften. Ausgabe in acht Bänden Lateinisch-deutsch. 7. Band. Übersetzung von Theresia Payr. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. 1972. ISBN 3-534-05948-4 (Auszug aus dem umfangreichen Gesamtwerk)
  • Anton Grabner-Haider (Hg.): Die perfekten griechischen Zitate. Sprichwörter und Spruchweisheiten. Wiesbaden: Marixverlag, 2006. ISBN 3-86539-071-4 (umfangreiche Sammlung, allerdings alles nur in Umschrift)
  • Evangelos Kiousis (Κιούσης, Ευάγγελος): Λεξικό λογίων φράσεων της νεοελληνικής. Athen 2005
  • Hans Poeschel: Die griechische Sprache – Geschichte und Einführung. München: Deutscher Taschenbuchverlag. 1975. ISBN 3-423041749 (Einführung zur griechischen Sprache mit Erläuterungen zu Schlüsselsätzen)
  • Charis Sakellariou (Σακελλαρίου, Χάρης): Γενικό Λεξικό Καθαρέυουσας και Δημοτικής. Athen 2003. ISBN 960-8294-05-3. (Auf den Seiten 564-572 befindet sich eine Liste der im heutigen Griechisch gebräuchlichen Phrasen und Sprichwörter.)
  • Karl-Wilhelm Weeber: Musen am Telefon. Warum wir alle wie die alten Griechen sprechen, ohne es zu wissen. Darmstadt: Primus Verlag, 2008. ISBN 978-3-89678-359-2 (populärwissenschaftliche Erklärung griechischer Schlüsselwörter und ihrer Etymologie)

Weblinks[Bearbeiten]

Quellennachweis[Bearbeiten]

  1. Cicero: Rede für Archias, 10, 23
  2. Klaus Bartels: Veni, vidi, vici. Geflügelte Worte aus dem Griechischen und Lateinischen