Livedoor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

K.K. Livedoor (jap. 株式会社ライブドア, Kabushiki-gaisha Raibudoa, engl. livedoor Co., Ltd.) ist ein japanisches Internetunternehmen mit Sitz in Nishi-Shinjuku, Präfektur Tokio[1], welches seit April 2010 ein 100%-iges Tochterunternehmen der Naver Corporation ist.[2]

Die Firma wurde die ersten zehn Jahre von ihrem Gründer, Takafumi Horie, geleitet. Mit mehr als 1000 Mitarbeitern ist sie eine der führenden japanischen Internetfirmen. Sie ist aber berüchtigt für ihre häufigen Zusammenschlüsse mit anderen Firmen, bis sie über einen Betrugsskandal stolperte und von der koreanischen Naver Corporation aufgekauft wurde.

Livedoor wurde 1995 als Livin’ on the Edge gegründet und von Horie und ein paar Mitstudenten betrieben.[3] 1996 erfolgte die Gründung einer Betreibergesellschaft, der Y.K. On the Edge (有限会社オン・ザ・エッヂ, Yūgen-gaisha On za Ejji, engl. Livin’ On the EDGE Inc.), mit Sitz in Minato.[4] 1997 wurde sie in K.K. On the Edge ((株式会社オン・ザ・エッヂ, Kabushiki-gaisha On za Ejji, engl. Livin’ On the EDGE Co., Ltd.) umfirmiert und ging 2000 an die Tokioter Börse.[5] Im November 2002 übernahm sie die bankrotte alte K.K. Livedoor und änderte dann 2003 ihren eigenen Namen in Edge K.K. (エッジ株式会社, Ejji Kabushiki-gaisha) engl. Edge Co., Ltd.), [6] um schließlich 2004 Livedoor als neuen Namen anzunehmen.

Ab da hieß das Unternehmen K.K. Livedoor.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "会社概要 - 会社案内 - 株式会社ライブドア." Livedoor. Abgerufen am 14. Dezember 2011. "〒160-0023 東京都新宿区西新宿7-20-1 住友不動産西新宿ビル24F,25F(総合受付:24F)"
  2. [url="http://www.independent.co.uk/news/media/skoreas-nhn-buys-japanese-internet-provider-livedoor-1943116.html"]
  3. http://en.livedoor.com/company/tl_1995.asp
  4. http://en.livedoor.com/company/tl_1996.asp
  5. Mothers
  6. http://en.livedoor.com/company/tl_2003.asp
  7. http://en.livedoor.com/company/tl_2004.asp