Loch Tulla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loch Tulla
Loch Tulla von Nordwesten
Loch Tulla von Nordwesten
Geographische Lage Argyll and Bute, Schottland
Zuflüsse Water of Tulla, Abhainn Shira, Allt Bhreacnais
Abfluss Orchy
Inseln ein Crannog
Orte in der Nähe Bridge of Orchy
Daten
Koordinaten 56° 32′ 45″ N, 4° 46′ 27″ W56.545833333333-4.7741666666667Koordinaten: 56° 32′ 45″ N, 4° 46′ 27″ W
Loch Tulla (Schottland)
Loch Tulla
Länge 3,5 kmf6
Breite 800 mf7
Maximale Tiefe 28 mf10
Mittlere Tiefe 12 mf11
Loch Tulla, gut erkennbar sind die zahlreichen wieder aufgeforsteten Flächen in Ufernähe.

Loch Tulla (schottisch-gälisch: Loch Toilbhe) ist ein Süßwassersee in den schottischen Highlands. Er liegt in der Unitary Authority Argyll and Bute, etwa drei Kilometer nördlich von Bridge of Orchy.

Der See ist ungefähr 3,5 Kilometer lang und 800 Meter breit. Die maximale Tiefe liegt bei etwa 28 Meter, die mittlere Tiefe bei etwa zwölf Meter, wobei der Wasserstand – abhängig von der Niederschlagsmenge – um bis zu zwei Meter schwankt. Loch Tulla erhält im Westen, Norden und Osten Wasser aus den Flüssen Abhainn Shira, Allt Bhreacnais und Water of Tulla. Im Süden entwässert er in den River Orchy, dessen Quelle er ist. Das Südufer von Loch Tulla ist über die A82 leicht mit dem Auto zu erreichen, das Nordufer jedoch nur über eine wenig ausgebaute Nebenstraße. Städte oder Dörfer am Seeufer existieren keine.

In der Mitte des Sees befindet sich eine künstliche Insel, ein so genanntes Crannog. Einige Uferpartien sind nach Aufforstungsprogrammen heute wieder mit Wald bewachsen. Über weite Strecken zeigt sich die Umgebung des Sees allerdings als Grasland. Loch Tulla ist ein Angelgebiet, in dem vor allem Lachse gefangen werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Loch Tulla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien