Loge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Loge steht für:

  • Loge (Etymologie) – sprachliche Herkunft und Gemeinsamkeiten des Wortes Loge.
  • ein kleines, vorn offenes oder zum Hinausschauen eingerichtetes Zimmer, z. B. für einen Pförtner, siehe Concierge
  • Loge (Zuschauerraum), abgeschlossener Sitzraum in Oper, Theater und ähnlichen Veranstaltungsräumen
  • Logenvereinigung, Gemeinschaft, die sich gegenüber der Öffentlichkeit abgrenzt und Mitglieder nur nach bestimmten Kriterien aufnimmt, zum Beispiel eine Freimaurerloge
  • Muskelloge, von Faszien umschlossene Gruppe von Muskeln
  • Loge, Figur in Richard Wagners Ring des Nibelungen, siehe Das Rheingold
  • Loge, österreichischer Ausdruck für eine öffentliche Toilettenanlage, die von Homosexuellen für Sex benutzt wird, siehe Klappe (Sex)
  • Loge (Mond), Mond des Saturn


Loge ist der Name folgender Orte in:

Deutschland:

  • Loge, Ortsteil der Stadt Lüchow (Wendland) im Landkreis Lüchow-Dannenberg in Niedersachsen
  • Loge, Ortsteil der Gemeinde Martfeld im Landkreis Diepholz in Niedersachsen
  • Loge, Stadtteil von Bassum im Landkreis Diepholz in Niedersachsen
  • Loge, Ort in der Gemeinde Kirchdorf (bei Sulingen) im Landkreis Diepholz in Niedersachsen
  • Loge, Ort in der Samtgemeinde Barnstorf im Landkreis Diepholz in Niedersachsen
  • Loge, Ort in der Samtgemeinde Uchte im Landkreis Nienburg/Weser in Niedersachsen

Frankreich:


Siehe auch:

 Wiktionary: Loge – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.