Lolita No.18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lolita No. 18 ist eine japanische Mädchen-Punkband, die 1989 von Masayo (Gesang), Ena (Gitarre), Kim-Rin (Bass) und Aya (Schlagzeug) ins Leben gerufen wurde. Beeinflusst von Bands wie Ramones, Toy Dolls und vor allem den Sex Pistols bot die aus Tokio stammende Formation 77er-Britpunk mit leichten Pop- aber auch Hardcore-Einflüssen. Dabei gelang es der Gruppe teilweise, namhafte Produzenten wie Joey Ramone oder Olga (Toy Dolls) einzuspannen.

Im Jahr 2003 verließen Ena und Kim-Rin die Band, um sich neuen Projekten zu widmen. Sie wurden durch Takochi (Bass) sowie dem einzigen männlichen Mitglied Goro (Gitarre) ersetzt, der Röcke trägt.

Diskografie[Bearbeiten]

  • Karate Teacher (1995)
  • Sister Run Naked (1996)
  • Hige-Ninja (1997)
  • Fubo Love NY (1998)
  • Yalitamin (1999)
  • Toy Doll (1999)
  • Live 1995-1996 (2000)
  • Fukut Aicho-MCD (2000)
  • Toy Doll Tour 2000-Live (2000)
  • Angel Of The North (2001)
  • The Great Rock'n'Roll Festival (Best Of Coverversions) (2001)
  • Best Of (2002)
  • Destroin (2003)
  • Lolita Let's GoGoGo (2004)
  • Check The Marten (2005)
  • Nuts The Animal (2005)
  • Best Best Best Must!! (2006)
  • Akirameruka (I won´t give up) (2010)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]