Luis Fernando Sepúlveda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Luis Fernando Sepúlveda Villar (* 8. April 1974) ist ein chilenischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

Luis Fernando Sepúlveda gewann 1999 die Gesamtwertung der Vuelta Ciclista de Chile. Im nächsten Jahr konnte er seinen Erfolg wiederholen. In den Jahren 2001, 2002 und 2004 war er jeweils auf einem Teilstück der Vuelta de Chile erfolgreich. Bei den Panamerikameisterschaften 2005 in Mar del Plata gewann Sepúlveda auf der Bahn die Goldmedaille in der Mannschaftsverfolgung und gemeinsam mit Enzo-Bruno Cesario Silber im Madison. 2007 gewann er mit Gonzalo Miranda erneut Silber im Madison bei der Panamerikameisterschaften.

Erfolge - Straße[Bearbeiten]

1999
2000
2001
2002
2004
2008
2009
2010
2012

Erfolge - Bahn[Bearbeiten]

2005

2012

Teams[Bearbeiten]

  • 2011 Providencia-OGM
  • 2012 Clos de Pirque-Trek
  • 2013 Clos de Pirque-Trek
  • 2014 Clos de Pirque-Trek

Weblinks[Bearbeiten]