Luis Jacob

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Luis Jacob (* 1971 in Lima in Peru) ist ein kanadischer Künstler.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Jacob studierte Philosophie an der University of Toronto und schloss sein Studium dort 1996 mit dem B.A. ab.[1]

2007 nahm er mit den beiden Arbeiten A Dance for Those of Us Whose Hearts Have Turned to Ice, Based on the Choreography of Françoise Sullivan and the Sculpture of Barbara Hepworth und Album III an der documenta 12 teil.

Jacob lebt und arbeitet in Toronto.

Ausstellungen[Bearbeiten]

Einzelausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2005: Habitat. Art Gallery of Ontario, Toronto.

Teilnahme an Gruppenausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Henry Keazor, “`The Stuff You May Have Missed´: Art, Film and Metareference in The Simpsons”, in: The Metareferential Turn in Contemporary Arts and Media. Forms, Functions, Attempts at Explanation, hrsg. von Werner Wolf in Zusammenarbeit mit Katharina Bantleon und Jeff Thoss, Amsterdam/New York 2011, S. 463 - 490 (zeigt Jacobs Verweis auf "Die Simpsons" in seiner Arbeit "Album III" auf der documenta 12 auf)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Scott Anderson: Luis Jacob - Visual Artist. Erschienen in University of Toronto Magazine vom Sommer 2007, S. 26. Online unter http://www.magazine.utoronto.ca/07summer/jacob.asp
  2. All That Is Solid Melts Into Air vom 21. März bis 21 Juni 2009 im Museum van Hedendaagse Kunst, Antwerpen. (MUHKA)
  3. Explosion LTTR: Practice More Failure. Art in General 2004. Online unter http://www.artingeneral.org/projects/153
  4. Tomorrows News - Näyttelyvaihtoprojekti Suomen ja Kanadan välillä. Tim Dallett, Tagny Duff, Milutin Gubash, Isabelle Hayeur, Luis Jacob & Jason St-Laurent, vom 23. Mai - 19. Juni 2003, Online unter www.hippolyte.fi/projekti/tiedote/kanada.pdf (Finnisch)
  5. Past exhibitions: 2002. Better Worlds: Activist and Utopian Projects by Artists - The Blah Blah Blah Collective, Eleanor Bond, Tony Cokes, Luis Jacob, Istvan Kantor, Mindy Yan Miller, Robin Pacific and New Error Art Collaborative. Online unter http://www.aeac.ca/pubs/index.html#past