Luis Nishizawa Flores

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luis Nishizawa (crop).jpg

Luis Nishizawa Flores (* 2. Februar 1918 in Cuautitlán, México;[1]29. September 2014[2] in Toluca, México[3]) war ein mexikanischer Künstler.

Biografie[Bearbeiten]

Nishizawa Flores wurde 1918 als Sohn des Japaners Kenji Nishizawa aus Nagano und der Mexikanerin María de Jesús Flores geboren. Er studierte ab 1942 an der aus der Academia de San Carlos hervorgegangenen Escuela Nacional de Artes Plásticas (ENAP) der UNAM und bildete sich anschließend in Japan in Form von Kursen auf dem Gebiet der Keramik und Bildhauerei weiter. 1951 hatte er in Mexiko seine erste Einzelausstellung.

Ab 1955 dozierte er an der ENAP, allerdings fühlte er sich mit der Aufgabe allein nicht ausgelastet. Er zählt zu den bedeutendsten mexikanischen Landschaftsmalern. Sein Stil bewegt sich zwischen Realismus, abstraktem Expressionismus und poetischem Realismus. Ebenso befasste er sich in seiner Arbeit neben der Malerei und Wandmalerei mit Holzmalerei und Bildhauerei. 1987 wurde er Mitglied der Academia de Artes.[4] Zuletzt unterrichtete und arbeitete er in Toluca, wo er ein Haus aus dem 18. Jahrhundert in ein Museum mit Studio umgebaut hatte.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Luis Nishizawa Flores – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Muere el pintor Luis Nishizawa a los 96 años. In: La Jornada vom 29. September 2014 (abgerufen am 30. September 2014).
  2. Mexikanischer Landschaftsmaler Luis Nishizawa gestorben. In: Focus vom 30. September 2014 (abgerufen am 30. September 2014).
  3. Fallece el gran artista plástico Luis Nishizawa. In: El Economista vom 29. September 2014 (spanisch, abgerufen am 30. September 2014).
  4. Escultura - Luis Nishizawa. Eintrag auf der Homepage der Academia de Artes (spanisch, abgerufen im Internet Archive in einer Version vom 5. Dezember 2013).