Måløy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Måløy ist Hauptort und Verwaltungssitz der Gemeinde Vågsøy in der Fylke (Provinz) Sogn og Fjordane Norwegen.

Der Kannesteinen bei Måløy

Måløy liegt am Ostufer der Insel Vågsøya am Ulvesund, der zwischen Vågsøya und dem Festland vom Vågsfjord nach Nordosten in das Nordmeer südlich von Stadlandet führt. Die Gemeinde hat ca. 6.288 Einwohner (2004), die fast ausschließlich vom Fischfang und deren Verarbeitung leben.

Die bei Måløy stehende Brücke über den Ulvesund ist 1224 m lang, und stimmt bei Wind aus einer bestimmten Richtung ein hohes C an. Der Ort ist Anlaufstelle der Hurtigruten-Schiffe. Sehenswert sind das Fischereimuseum am Hafen, sowie der Kannestein, ein markanter erodierter Felsen am Strand 10 km nördlich von Måløy.

Ca. 20 km nördlich von Måløy liegt das Stadlandet mit dem Westkap, Norwegens vermeintlich westlichster Punkt.

Vom 1. bis zum 4. August 2008 war Måløy Etappenort beim “Tall Ships’ Race”, dessen erste Etappe von Liverpool nach Måløy führte; von dort ging es am 4. August weiter nach Bergen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Måløy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

61.9333333333335.1083333333333Koordinaten: 61° 56′ N, 5° 6′ O