Möllereisstrom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

-82.333333333333-63.5Koordinaten: 82° 20′ 0″ S, 63° 30′ 0″ W

Karte: Antarktis
marker
Möllereisstrom
Magnify-clip.png
Antarktis
Satellitenbild der ins Filchner-Ronne-Schelfeis mündenden Eisströme. Möllereisstrom rechts im Bild.

Der Möllereisstrom ist ein Gletscher in Westantarktika und Zustrom zum Filchner-Ronne-Schelfeis. Der in nördlicher Richtung fließende Eisstrom weist eine Eisdicke von maximal 1100 bis 1200 Metern auf.[1] Der Eisstrom wurde 1987 nach dem Geodät Dietrich Möller benannt, als Anerkennung für seine Verdienste im Bereich glazialgeodätischer Arbeiten zum Massenhaushalt und zur Dynamik von Schelfeisen und Eisschilden.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lambrecht, A., Mayer, C., Oerter, H. und Nixdorf, U. (1999): Investigations of the mass balance of the southeastern Ronne Ice Shelf, Antarctica, Annals of Glaciology Volume 29 (Kurzfassung, abgerufen am 24. April 2013)
  2. Deutsche Geodätische Kommission, 2002: Reihe E, Geschichte und Entwicklung der Geodäsie, Ausgabe 26, ISBN 3 7696 9669 7