Mückenfresser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mückenfresser
Schwarzwangenmückenfresser (Conopophaga melanops)

Schwarzwangenmückenfresser (Conopophaga melanops)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Schreivögel (Tyranni)
Familie: Mückenfresser
Wissenschaftlicher Name
Conopophagidae
Sclater & Salvin, 1873
Gattungen
  • Conopophaga

Die Mückenfresser (Conopophagidae) sind eine Familie in der Ordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes). Zur Familie gehört nur eine Gattung (Conopophaga) mit acht Arten. Eine Verwandtschaft besteht zu den Töpfervögeln und den Ameisenvögeln.

Das Verbreitungsgebiet der Mückenfresser befindet sich in Mittel- und Südamerika. Sie bewohnen überwiegend die Wälder und scharren am Boden nach Insekten. Das Gefieder ist meist braun, die Beine im Gegensatz zum rundlichen Körper lang, und der kurze Schnabel ähnelt dem des Fliegenschnäppers.

Arten[Bearbeiten]

Gattung: Conopophaga

Gattung: Pittasoma

Literatur[Bearbeiten]

  • Herausgeber: Forshaw, Joseph: Enzyklopädie der Vögel, 1999 - ISBN 3828915574

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mückenfresser (Conopophagidae) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien