Macks Ølbryggeri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Firmenlogo "Mack - nördlichste Brauerei der Welt"

Macks Ølbryggeri (korrekter Name: AS L. Macks ølbryggeri og mineralvannsfabrikk) ist eine Brauerei in Tromsø (Norwegen). Sie wurde 1877 von Ludwig Markus Mack, einem Bäcker aus Braunschweig, gegründet.

Historie[Bearbeiten]

Ludwig Mack kam als Bäcker auf Wanderschaft nach Tromsø. Ihm fiel auf, dass es keine Brauerei gab, da die meisten ihr Bier zu Hause herstellten. Als Sohn eines Braumeisters beschloss er, eine Brauerei zu gründen. Da zur damaligen Zeit der Alkoholismus ein großes Problem darstellte (die Alkoholsteuer gab es noch nicht), wollte er, dass die Leute lieber sein niedrigprozentiges Bier als Wein und Schnaps tranken.

  • 1877 – Firmengründung
  • 17. Mai 1878 – Verkauf des ersten Bieres
  • 1894 – zusätzliche Herstellung von Limonade und Mineralwasser
  • 1919–22 – Modernisierung der Brauerei / Umstellung von Dampfmaschinen auf Elektrizität
  • 9. April 1939 – Brand, welcher die Flaschenabfüllung zerstört
  • 1955 – neuer Gär- und Lagerkeller aus Beton (ersetzt die alten 12 Gärtanks mit einem Fassungsvermögen von je 2.500 l)
  • 1963 – Werkserweiterung und Modernisierung
  • 1990 – Werkserweiterung und Modernisierung

Nördlichste Brauerei der Welt[Bearbeiten]

Mack beers.jpg

Mack Øl bezeichnet sich als „nördlichste Brauerei der Welt“ (verdens nordligste bryggeri). Als solche wurde sie am 10. Dezember 2000 vorübergehend von der kleinen Brauerei Nordkapp Mikrobryggeri aus Honningsvåg abgelöst. Diese nannte ihr erstes Bier Sårry Makk (klingt im Norwegischen wie: Sorry Mack). Nach der Schließung der Nordkapp Mikrobryggeri wurde Macks Ølbryggeri vorübergehend wieder zur nordlichsten Brauerei der Welt.[1] Nach Umzug von Macks Produktionsstätte nach Nordkjosbotn im Jahre 2012 ging dieser Titel jedoch an die Brauerei im Hotel Icefjiord in Ilulissat in Grönland verloren, die etwa 50 m weiter nördlich lag.[2] Zwischenzeitlich hat auch das Hotel Icefjiord den Brauereibetrieb eingestellt, und die Anlagen wurden von Brewery Immiaq (ebenfalls in Ilulissat) übernommen, die nun seit 2013 den Titel der nördlichsten Brauerei der Welt hält.[3]

Markt[Bearbeiten]

Aufgrund der hohen Alkoholsteuer produziert Mack Øl fast ausschließlich für den heimischen Markt. Es wird lediglich noch in die anderen skandinavischen Länder exportiert.

Ølhallen[Bearbeiten]

An die Brauerei ist die Ølhallen, der nördlichste Bierkeller der Welt, angeschlossen. Sie öffnet bereits am Vormittag zum Bierausschank, was in Norwegen einmalig ist. Von Anfang an galt sie als Treffpunkt für Walfänger und Polarforscher und ist inzwischen ein beliebtes Ziel für Touristen.

Für Interessierte werden auch Führungen durch die Brauerei sowie Verkostungen angeboten.

Zutaten[Bearbeiten]

Die Biere werden bis heute nach dem deutschen Reinheitsgebot und nach Pilsner Art gebraut.

Die Zutaten kommen aus:

Biersorten[Bearbeiten]

Ein Arctic Bier

Die von Mack Øl gebrauten Biere sind kräftig, werden mit wenig Druck gezapft und kommen fast ohne Schaumkrone ins Glas.

  • Mack pilsner
  • Haakon
  • Arctic Beer
  • Mack Isbjørn
  • Mack Ludwig Bayer
  • Mack Ludwig Pale Ale
  • Mack Ludwig Brown Ale
  • Mack Freeze - alkoholfreies Bier
  • Mack Mørketidsøl
  • Mack SMRPRTY - Sommerøl
  • Mack XMASPRTY - Juleøl
  • Mack Gull
  • Mack Bokøl - 6.5 %
  • Mack Høstøl
  • Mack Vårøl

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nordkapp Mikrobryggeri (Englisch) In: RateBeer. Abgerufen am 19. Februar 2011.
  2. Nå flytter Mack til nytt bryggeri i Balsfjord. In: Nordnyt 2012. Nordnyt. Abgerufen am 22. Februar 2014.
  3. Et nyt bryggeri åbnede i 2013, mens et andet måtte dreje nøglen om. Beerticker.dk gør status over de gyldne dråber for 2013 (Danish) In: Sermitsiaq. Abgerufen am 22. Februar 2015.

69.64566666666718.951916666667Koordinaten: 69° 38′ 44″ N, 18° 57′ 7″ O