Mahsati

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stamps of Azerbaijan, 2013-1106.jpg

Mahsati, auch Mahsati Ganjavi bzw. Məhsəti Gəncəvi war eine persische Dichterin, die zwischen Anfang des 11. und Mitte des 12. Jahrhunderts lebte.

Sie genoss eine höhere Ausbildung und kannte die orientalische Literatur und Musik ihrer Zeit sehr gut. Ihre besten Werke schrieb sie als Hofdichterin bei Sultan Mahmud Seldschuk und seinem Onkel Sandschar Seldschuk im 12. Jahrhundert. Das Hauptthema ihrer Gedichte (Rubai) ist die Liebe; sie rügt in ihren Werken moralische sowie asketische Lebenseinstellungen und beschreibt romantische Träume einer Frau.

Quellen[Bearbeiten]

  • Jan Rypka: History of Iranian Literature. Reidel Publishing Company.
  • Edward Brown: A literary History of Persia in Four Volumes. Cambridge University Press 1969, Band 2, S. 344