Mammolo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mammolo ist eine rote Rebsorte. Sie wird vor allem in der italienischen Region Toskana angebaut und ist seit dem 17. Jahrhundert bekannt. Ihr Bestand ist nur noch gering. Der Name der Rebsorte leitet sich vom Aroma oder Bouquet des Weines nach Veilchen ab (mammole = Veilchen). Heute wird sie noch als Bestandteil im Vino Nobile di Montepulciano und im Chianti verwendet.

Siehe auch den Artikel Weinbau in Italien sowie die Liste der Rebsorten.

Synonyme[Bearbeiten]

Die Sorte Mammolo ist auch unter den Namen Fegeri, Mammola asciutta, Mammola minuto, Mammoli, Mammolo asciutta, Mammolo asciutto, Mammolo di Montepulciano, Mammolo fiorentino , Mammolo nero, Mammolo nero primaticio, Mammolo normale, Mammolo piccola rooso nero, Mammolo pratese, Mammolo rosso, Mammolo rosso tondo, Mammolo serrato, Mammolo tondo, Mammolo toscana, Mammolone di Lucca, Uva mammola asciuta , Uva mammola nera, Uva mammola scrigiolante, Uva Mammolo nero und Uva mammolo tonda bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]