Manfred III. (Saluzzo)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manfred III. del Vasto († 1244) war Markgraf von Saluzzo 1215 bis 1244. Manfred war der Sohn von Bonifatius von Saluzzo und Maria di Torres von Sassari. Da sein Vater schon 1212 starb, folgte er 1215 seinem Großvater Manfred II. als dritter Markgraf von Saluzzo. Seine ersten drei Jahre als Markgraf verbrachte er unter der Regentschaft seiner Mutter. Er richtete seine Politik danach aus, seine Grenzen gegenüber den Expansionsbestrebungen des Grafen Thomas I. von Savoyen zu sichern.

Er heiratete Beatrice von Savoyen († 10. Mai vor 1258), eine Tochter des Grafen Amadeus IV., die in zweiter Ehe Ende 1248 oder Anfang 1249 den Staufer Manfred, den späteren König von Sizilien ehelichte.

Ihm folgte sein Sohn Thomas I.

Familie[Bearbeiten]

Aus der Ehe mit Beatrice von Savoyen entstammtern insgesamt folgende Abkömmlinge:

  • Thomas I., Markgraf von Saluzzo (1244–1296)
  • Margherita, Nonne
  • Adelasia († vor 1312) ∞ Edmund de Lacy, Earl von Lincoln († 1258)
  • Agnes († 1265) ∞ Giovanni di Vesci, Earl von Alnwick († 1288/89)

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Manfred II. Markgraf von Saluzzo
1215–1244
Thomas I.