Marcello Bernardini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marcello Bernardini, auch bekannt als Marcello di (da) Capua (* um 1730 in Capua, Italien; † nach 1799 ebenda) war ein italienischer Komponist und Librettist.

Leben[Bearbeiten]

Über seine Jugend und musikalische Ausbildung ist nichts überliefert. Möglicherweise ist Bernardini der Sohn von Rinaldo di Capua. 1764 zieht er nach Rom, wo seine erste Oper La schiava astuta (ein Intermezzo in zwei Teilen) während des Karnevals von 1765 uraufgeführt wird. Ein weiteres Intermezzo Il Passeggio in villa folgt im gleichen Jahr. Bis 1770 entstehen fünf weitere Bühnenwerke. Nebst der Komischen Oper widmet er sich vermehrt der dramatischen Komposition. Ab 1770 stand er im Dienst verschiedener Komponisten als Librettist wie Giovanni Battista Borghi, Pietro Terziani sowie Vicente Martín y Soler. 1771 komponiert er sein erstes Oratorium Il vello di Gedeone. Im Anschluss unternimmt er einige Reisen quer durch Italien und halb Europa. 1794 weilt er in Wien und 1795 wird er als Kapellmeister am polnischen Hof erwähnt.

Trotz seiner Produktivität beim Komponieren von Opern und Verfassen von Librettotexten sind von seinen 37 Opern, zahlreichen Libretti und Büchern bis heute nur 13 Opern, zwei Kantaten sowie eine Handvoll Literatur erhalten geblieben.