Margot Boer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Margot Boer Eisschnelllauf
Margot Boer nach dem Gewinn der niederländischen Sprintmeisterschaften 2009
Nation NiederlandeNiederlande Niederlande
Geburtstag 7. August 1985
Geburtsort WoubruggeNiederlande
Karriere
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 3 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze 2014 Sotschi 500 m
Bronze 2014 Sotschi 1000 m
ISU Sprintweltmeisterschaften
Bronze 2011 Heerenveen Sprint
ISU Einzelstreckenweltmeisterschaften
Bronze 2009 Richmond 1000 m
Bronze 2012 Heerenveen 1000 m
Platzierungen im Eisschnelllauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 2004/05
 Weltcupsiege 2
 Gesamt-WC 500 2. (2008/09), (2009/10),
3. (2010/11)
 Gesamt-WC 1000 2. (2009/10), 3. (2010/11)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 500 Meter 0 8 6
 1000 Meter 2 3 4
letzte Änderung: 13. Februar 2014

Margot Boer (* 7. August 1985 in Woubrugge) ist eine auf die Kurzstrecken spezialisierte niederländische Eisschnellläuferin.

Margot Boer debütierte Anfang Dezember 2004 im Weltcup. Ihren ersten und bisher einzigen Weltcupsieg konnte sie 2009 in Kolomna über die 1000 Meter erringen. Bei den Junioreneuropameisterschaften 2006 in Innsbruck gewann sie Silber über 500 sowie Bronze über 1000 Meter.

Bei der Einzelstrecken-WM 2009 gewann sie über 1000 Meter die Bronzemedaille.

Boer hat an den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver teilgenommen und über 500 und 1500 Meter den vierten Platz erreicht. Über 1000 Meter wurde sie Sechste.

Bei der Sprint-WM 2011 erreichte sie in Heerenveen den dritten Platz. Bei der Einzelstrecken-WM 2012 gewann sie über 1000 Meter erneut die Bronzemedaille.

Weblinks[Bearbeiten]