Maria Anna Czartoryska

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maria Anna Czartoryska 1793, Gemälde von Élisabeth Vigée-Lebrun

Fürstin Maria Anna Czartoryska (* 15. März 1768 in Warschau; † 21. Oktober 1854 in Paris) war eine polnische Adlige und Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten]

Maria Anna war die Tochter des Fürsten Adam Kazimierz Czartoryski aus dessen Ehe mit Isabella geb. Gräfin von Flemming. Sie vermählte sich 1784 mit dem Herzog Ludwig von Württemberg, von dem sie aber 1792 geschieden wurde. Aus dieser unglücklichen Ehe ging nur ein Sohn, Adam (1792–1847), hervor.

Frédéric Chopin widmete ihr seine 1836/37 entstandenen Vier Mazurken op. 30.

Maria Anna Czartoryska (Maria Wirtemberska) hat sich durch den polnischen Roman „Malwina“ (Warschau 1816) einen Namen gemacht.

Weblinks[Bearbeiten]

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.