Marianne Haslum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marianne Haslum Curling
Geburtstag 31. Januar 1974
Geburtsort Lillehammer
Karriere
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Spielposition Third
Spielhand rechts
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 3 × Bronze
EM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
Curling-WeltmeisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Bronze 1996 Hamilton
Silber 1997 Bern
Bronze 2002 Bismarck
Silber 2004 Gävle
Bronze 2005 Paisley
Curling-EuropameisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Bronze 2002 Grindelwald
Bronze 2004 Sofia
letzte Änderung: 4. Dezember 2009

Marianne Haslum (* 31. Januar 1974 in Lillehammer) ist norwegische Curlerin. Sie spielt in der Regel an dritter Position.

Ihr internationales Debüt hatte Haslum im Jahr 1992 bei der Juniorenweltmeisterschaft. Bei der WM 1996 in Hamilton gewann sie ihre erste Medaille, eine Bronzemedaille. 2002 gewann sie auch erstmals eine Bronzemedaille bei der EM in Grindelwald. 2004 folgte eine weitere Bronzemedaille in Sofia.

Haslum nahm bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City und den Olympischen Winterspielen 1998 in Nagano teil. Die Mannschaft belegte den siebten und fünften Platz.

Bei den Curling-Continental Cup 2003 wurde sie zur besten Spielerin ausgezeichnet.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Bei Europameisterschaften:

Weblinks[Bearbeiten]