Mariano Baracetti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mariano Baracetti Volleyball (Beach)
Porträt
Geburtstag 12. Juli 1974
Geburtsort Buenos Aires, Argentinien
Größe 1,94 m
Partner 1996 00000 Fabio Perez
1996 - 2000 José Salema
2001 - 2004 Martín Conde
2005 00000 Pedro Depiaggio
2005 - 2008 Martín Conde
2008 - 2009 José Salema
Erfolge
2001 - Gold Weltmeister
2002 - FIVB Tour Champion
(Stand: 20. Juni 2010)

Mariano "Mono" Baracetti (* 12. Juli 1974 in Buenos Aires, Argentinien) ist ein ehemaliger argentinischer Beachvolleyballspieler und Weltmeister.

Karriere[Bearbeiten]

Nach zwei Turnieren mit Fabio Perez wechselte Baracetti 1996 seinen Partner. Mit José Salema bildete er bis 2000 ein Beachvolleyballteam. Die beiden traten im vorerst letzten Jahr ihrer Zusammenarbeit bei den Olympische Sommerspielen in Sydney an und gewannen zuvor das FIVB Turnier in Mar del Plata, dem Geburtsort von Martín Conde, mit dem Mariano Baracetti 2001 den Weltmeistertitel in Klagenfurt erreichte. Die beiden Argentinier gewannen außerdem noch drei weitere FIVB Titel.

Baracetti/Conde wurden 2002 Tour Champion der FIVB. Sie spielten zusammen bei den Olympischen Spielen 2004 und 2008 und erreichten als beste Platzierung bei den Beachvolleyballwettbewerben in Athen den neunten Platz. 2008 bestritt Mariano Baracetti die meisten Turniere mit seinem früheren Partner Salema mit einem dritten Platz in Sanya in China als bestem Ergebnis, 2009 spielten die beiden Südamerikaner die komplette Saison zusammen und erreichten bei ihrem letzten gemeinsamen Turnier in Stare Jabłonki in Polen als Neunte noch einmal eine Top-Ten-Platzierung[1].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.fivb.org/EN/BeachVolleyball/PlayerBios/Player_DataDB.asp?No=101345