Marius Småriset

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marius Småriset Skispringen
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 3. Mai 1977
Karriere
Verein Lillehammerhopp
Nationalkader seit 1994
Debüt im Weltcup 17. Januar 1999
Status zurückgetreten
Karriereende 2001
Platzierungen
 Gesamtweltcup 91. (1998/99)
 

Marius Småriset (* 3. Mai 1977) ist ein ehemaliger norwegischer Skispringer.

Småriset startete ab 1994 im Continentalcup (COC). Bis 1998 blieb er jedoch weitgehend erfolglos. Erst in der Saison 1998/99 schaffte Småriset den Durchbruch im Continentalcup und gewann mehrere Springen in dieser Serie. Am Ende beendete er die Saison auf dem 2. Platz in der Continentalcup-Gesamtwertung. Auf Grund dieser guten Leistungen wurde er am 17. Januar 1999 erstmals für ein Springen im Skisprung-Weltcup nominiert. Dabei erreichte er im polnischen Zakopane mit Platz 26 seine ersten Weltcup-Punkte. Bei seinem zweiten und letzten Weltcup-Springen in Willingen verpasste er mit Platz 46 die Punkteränge jedoch deutlich. Am Ende der Saison 1998/99 stand er auf dem 91. Platz in der Weltcup-Gesamtwertung. In den folgenden drei Jahren konnte er nicht mehr an seine Erfolge anknüpfen und beendete nach der Continentalcup-Saison 2000/01 seine aktive Skisprungkarriere.

Weblinks[Bearbeiten]