Mariusz Jop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mariusz Jop

Mariusz Jop im Trikot von FK Moskau

Spielerinformationen
Geburtstag 3. August 1978
Geburtsort Ostrowiec ŚwiętokrzyskiPolen
Größe 188 cm
Position Abwehr
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1995–1999
1999–2004
2001
2004–2009
2009–2010
2009
2010−2011
2011
KSZO Ostrowiec Świętokrzyski
Wisła Krakau
Widzew Łódź (Leihe)
FK Moskau
Wisła Krakau
Wisła Krakau ME
Górnik Zabrze
Górnik Zabrze ME
74 (3)
60 (6)
26 (2)
86 (4)
12 (0)
1 (0)
23 (0)
1 (0)
Nationalmannschaft2
2003–2008 Polen 27 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. November 2011
2 Stand: 13. Juli 2009

Mariusz Jop [ˈmarʲuʃ jɔp] (* 3. August 1978 in Ostrowiec Świętokrzyski, Polen) ist ein ehemaliger polnischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Der 1,88 m große und 81 kg schwere Verteidiger begann seine Karriere 1995 in seinem Heimatverein KSZO Ostrowiec Świętokrzyski. 1999 wechselte er zu Wisła Krakau, wo er sich jedoch nicht durchsetzen konnte und von Januar bis Dezember 2001 an Widzew Łódź ausgeliehen wurde. Dann kehrte er nach Krakau zurück und wurde Stammspieler. Insgesamt wurde er mit Krakau dreimal polnischer Meister und zweimal Pokalsieger. Mit Beginn der Saison 2004/05 wechselte Jop in die erste russische Liga zu FK Moskau. In sechs Saisons brachte er es auf 83 Spiele in denen er viermal traf. Zur Saison 2009/10 wechselte er wieder zu seinem ehemaligen Verein Wisła Kraków. Im Juni 2010 gab er den Wechsel zum Aufsteiger und polnischen Rekordmeister Górnik Zabrze bekannt. Für Górnik bestritt er insgesamt 23 Spiele in der Ekstraklasa und 2 Pokalspiele, bevor er am 18. November 2011 sein Karriereende bekannt gab. Seit dem Sommer 2012 spielt Jop wieder Fußball, jedoch nur in der Alte Herren-Mannschaft von Wisła Krakau.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

In der polnischen Nationalmannschaft debütierte er am 30. April 2003 gegen Belgien. Insgesamt bestritt er 27 Partien für die „Weiß-Roten“ und stand im Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 und im Kader für die Fußball-Europameisterschaft 2008.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 3x Polnischer Meister (1999, 2003, 2004)
  • 2x Polnischer Pokalsieger (2002, 2003)
  • 1x WM-Teilnahme (2006)
  • 1x EM-Teilnahme (2008)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mariusz Jop – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien