Martin Brandlmayr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Brandlmayr bei einem NOW Jazz-Konzert mit Polwechsel im Club W71, 2010

Martin Brandlmayr (* 1971 in Wien) ist ein österreichischer Musiker.

Martin Brandlmayr ist studierter Schlagzeuger, spielt aber auch Computer und elektronische Instrumente. Im Jahr 2002 war er gemeinsam mit Christof Kurzmann „artist in residence“ im Berliner Podewil. 2005 trat er bei den Donaueschinger Musiktagen auf.

Seit 1993 ist er Mitglied der Gruppe Polwechsel. Bekannt wurde er durch das 1997 gegründete Post-Rock-Trio Radian mit John Normann und Stefan Nemeth. Er arbeitete aber auch mit Musikern wie Otomo Yoshihide, Fennesz, Mapstation, Pure, John Tilbury, Tony Buck und Paul Lovens.

Brandlmayr lebt in Wien und Berlin.

Wichtige Projekte[Bearbeiten]

Diskographie[Bearbeiten]

  • Highway My Friend, Trapist, 2002
  • rec.extern, Radian, 2002
  • Instabilität der Symmetrie, Brandlmayr, Werner Dafeldecker, Martin Siewert, Stefan Németh, 2003
  • Too Beautiful to Burn, Brandlmayr, Siewert, 2003
  • Ballroom, Trapist, 2004
  • Juxtaposition, Radian, 2004

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Martin Brandlmayr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien