Matthew Barlow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Matthew Barlow (2010)

Matthew Barlow (* 10. März 1970) war von 1995 bis Mitte 2003 Sänger der Powermetal Band Iced Earth. Er steuerte Texte und Gesang zu folgenden Alben bei: Burnt Offerings (1995), The Dark Saga (1996), Something Wicked This Way Comes (1998) und Horror Show (2001). Sein Nachfolger ist der von Rob Halford ersetzte Judas Priest Sänger Tim 'Ripper' Owens. Barlow trat 2007 der Power Metal-Band Pyramaze bei und sang dort das Album Immortal ein, kurz nach den Aufnahmen verließ er die Band jedoch wieder. Noch im Dezember desselben Jahres bestätigte er seine Rückkehr zu Iced Earth. Im darauffolgenden Jahr erschien von Iced Earth The Crucible Of Man (Something Wicked Part 2), bei dem Barlow wieder den Gesang übernahm.

Anfang März 2011 kündigte Barlow seinen endgültigen Rücktritt von Iced Earth nach den 2011er Sommerfestivals in Europa an. Als Beweggründe nannte er den Zeitmangel für seine Familie.[1] Am 6. August 2011 fand auf dem Wacken Open Air seine letzte Show mit Iced Earth statt.[2]

Am 21. August 2012 wurde bekannt, dass er gemeinsam mit Freddie Vidales (Ex-Bassist von Iced Earth) und Van Williams (Ex-Drummer von Nevermore) eine neue Band namens Ashes of Ares gründete.[3]

Bands[Bearbeiten]

Diskographie[Bearbeiten]

  • Mit Cauldron
    • Cauldron (Demo, 1990)
    • Driven By Hate (Demo, 1993)
  • Mit Iced Earth
    • Burnt Offerings (1995)
    • The Dark Saga (1996)
    • Days of Purgatory (Best-of-Album, 1997)
    • Something Wicked This Way Comes (1998)
    • The Melancholy E.P. (EP, 1999)
    • Alive in Athens (Live Album, 1999)
    • Frankenstein/Ghost of Freedom (EP, 2001)
    • Horror Show (2001)
    • Tribute To the Gods (2002)
    • I Walk Among You (Single, 2008)
    • The Crucible of Man (2008)
  • Mit Pyramaze
    • Immortal (2008)
  • Mit Ashes of Ares
    • Ashes of Ares (2013)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Iced Earth vocalist Matt Barlow retires from the band vom 3. März 2011 (abgerufen am 21. April 2011)
  2. Eigene Aussage beim Konzert.
  3. Newseintrag der Homepage von Ashes of Ares vom 21. August 2012 (abgerufen am 9. Januar 2013)