Mazzy Star

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mazzy Star
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Rock, Blues, Bluesrock
Gründung 1989
Aktuelle Besetzung
Hope Sandoval
David Roback
Jill Emery
Keith Mitchell
William Cooper
Suki Ewers
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
So Tonight That I Might See
  UK 68 09.10.1993 (1 Wo.)
  US 36 23.07.1994 (31 Wo.)
Among My Swan
  UK 57 16.11.1996 (1 Wo.)
  US 68 16.11.1996 (5 Wo.)
Seasons of Your Day
  DE 85 11.10.2013 (… Wo.)
  UK 24 05.10.2013 (… Wo.)
  US 42 12.10.2013 (… Wo.)
Singles[1]
Fade into You
  UK 48 27.08.1994 (1 Wo.)
  US 44 03.09.1994 (20 Wo.)
Flowers in December
  UK 40 02.11.1996 (2 Wo.)
Into Dust
  UK 71 18.07.2009 (1 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Mazzy Star ist eine US-amerikanische Alternative-Rock-Band aus Los Angeles, die 1989 von David Roback und Hope Sandoval gegründet wurde.

Biografie[Bearbeiten]

David Roback spielte zunächst als Gitarrist in der Paisley-Underground-Band Rain Parade, stieg nach dem Debütalbum aber wieder aus, um die Gruppe Clay Allison mit Kendra Smith (ehemals Dream Syndicate) zu gründen, aus denen später Opal wurde. Durch eine Demoaufnahme wurde er auf Hope Sandoval aufmerksam und nahm sie in die Gruppe auf, wo sie während der Abschlusstour Kendra Smith als Sängerin ersetzte. Weitere Mitglieder waren Will Glenn (ehemals Rain Parade) und Keith Mitchell (ehemals Green on Red). Nach der Auflösung der Gruppe setzten Roback und Sandoval ihre Arbeit als Duo unter dem Namen Mazzy Star fort. Die Texte schrieb Hope Sandoval, während David Roback das Komponieren übernahm. Darüber hinaus bestand die Band aus wechselnden Begleitmusikern.

Die erste Platte She Hangs Brightly wurde 1990 veröffentlicht und bot melancholischen, gitarrengestimmten Folkpop, psychedelische Stücke und Anklänge von Delta Blues und Hard Rock. Die Texte waren düstere Geschichten von ungesunden Beziehungen, unerfüllter Liebe oder drohendem Abschied, oft kryptisch und mit suizidalen Andeutungen. Die zweite Platte So Tonight That I Might See führte diesen Weg weiter, nur der Blues war fast verschwunden und der Rockanteil gemildert. Die letzte offizielle Platte, Among My Swan, ist das musikalisch homogenste Werk von Mazzy Star, mit nur noch wenigen harschen Gitarrenparts und wenig Psychedelia. Es enthielt vor allem romantische, sphärische, von eingängigen Moll-Melodien getragene Songs, die Sandoval mit todtrauriger und resignierter Stimme vortrug. Das letzte Stück Look On down from the Bridge (Von der Brücke herabsehen) ist ein Abgesang auf die Band Mazzy Star, die zwar noch existiert, aber für lange Zeit keine Alben mehr veröffentlichte.

Erst 2009 teilte Hope Sandoval in einem Interview mit, dass ein weiteres Mazzy-Star-Album bereits fertiggestellt sei[2]. Es dauerte weitere vier Jahre, bis das Album mit dem Titel Seasons of Your Day am 24. September 2013 erschien[3]. Erstmals konnte sich die Band damit auch in vielen europäischen Ländern in den Charts platzieren.

Das erfolgreichste Lied von Mazzy Star war bislang Fade into You, welches 1993 auf dem Album So Tonight That I Might See erschien und als Single mit zugehörigem Video ausgekoppelt wurde.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • 1990: She Hangs Brightly (Rough Trade Records, neu aufgelegt von Capitol Records)
  • 1993: So Tonight That I Might See (Capitol)
  • 1996: Among My Swan (Capitol)
  • 2013: Seasons of Your Day (Rhymes of an Hour Records)

Singles

  • 1990: Blue Flower
  • 1993: Five String Serenade
  • 1994: Fade into You
  • 1995: Halah
  • 1996: Flowers in December
  • 2009: Into Dust (Download-Track)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE (Details) UK US
  2. Mazzy Star's Hope Sandoval Returns, Tom Breihan, Pitchfork, 8. Juli 2009
  3. Mazzy-Star-Diskografie, Homepage von Hope Sandoval, abgerufen am 12. Oktober 2013

Weblinks[Bearbeiten]