Mecapaca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mecapaca
Basisdaten
Einwohner (Stand) 998 Einw. (Volkszählung 2012)
Höhe 2877 m
Postleitzahl 02-0103-0102-1008
Telefonvorwahl (+591)
Koordinaten 16° 40′ S, 68° 1′ W-16.668055555556-68.0180555555562877Koordinaten: 16° 40′ S, 68° 1′ W
Mecapaca (Bolivien)
Mecapaca
Mecapaca
Politik
Departamento La Paz
Provinz Provinz Murillo
Klima
Klimadiagramm Mecapaca
Klimadiagramm Mecapaca

Mecapaca ist eine Ortschaft im Departamento La Paz im südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Lage im Nahraum[Bearbeiten]

Mecapaca ist zentraler Ort des Landkreises (bolivianisch: Municipio) Mecapaca in der Provinz Murillo. Die Ortschaft liegt auf einem Bergsporn in einer Höhe von 2877 m am linken Ufer des Río de la Paz, der von der Hauptstadt kommend nach Süden hin zum Río Beni hin fließt.

Geographie[Bearbeiten]

Mecapaca liegt an den Ostabhängen der Anden-Gebirgskette der Cordillera Central am Übergang zum bolivianischen Tiefland. Das Klima der Region ist ein typisches Tageszeitenklima, bei dem die mittlere Schwankung der Temperaturen im Tagesverlauf deutlicher ausfällt als im Jahresverlauf.

Die Jahresdurchschnittstemperatur der Region liegt bei etwa 16 °C (siehe Klimadiagramm Mecapaca), die Monatswerte schwanken zwischen knapp 14 °C im Juni/Juli und knapp 18 °C im November. Der Jahresniederschlag beträgt etwa 550 mm, bei einer ausgeprägten Trockenzeit von April bis September und einer kurzen Feuchtezeit von Dezember bis März.

Verkehrsnetz[Bearbeiten]

Mecapaca liegt in einer Entfernung von 25 Straßenkilometern südlich von La Paz, der Hauptstadt des gleichnamigen Departamentos.

Von La Paz führt eine Landstraße in südlicher Richtung vorbei am Valle de la Luna (Mondtal) und der Ortschaft Mallasa auf der linken Seite des Río de la Paz bis Mecapaca.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl der Ortschaft ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten auf mehr als das Vierfache angestiegen:

Jahr Einwohner Quelle
1992 225 Volkszählung[1]
2001 251 Volkszählung[2]
2012 998 Volkszählung[3]

Aufgrund der historischen Bevölkerungsentwicklung weist die Region einen hohen Anteil an Aymara-Bevölkerung auf, im Municipio Mecapaca sprechen 83,0 Prozent der Bevölkerung die Aymara-Sprache.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 1992
  2. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2001
  3. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2012
  4. INE-Sozialdaten (PDF; 12,2 MB)

Weblinks[Bearbeiten]