Melia Kreiling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Melia Kreiling (* 20. Jahrhundert in Genf, Schweiz) ist eine britische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Melia Kreiling wurde Ende der 1980er Jahre in Genf als Tochter eines Amerikaners und einer Griechin geboren. Aufgewachsen ist sie in der griechischen Hauptstadt Athen, wo sie eine Englische Schule besuchte. Anschließend besuchte sie die National State School of Dance. Nach ihrem Umzug nach Großbritannien studierte sie an der Universität Winchester und der Northern School of Contemporary Dance in Leeds. Ihren letzten schauspielerischen Schliff erhielt sie an der London School of Dramatic Arts.[1]

Ihr Filmdebüt gab Melia Kreiling 2011 in Room to Forget. Im deutschsprachigen Raum bekannt wurde sie durch ihr Mitwirken in der Historien-Fernsehserie Die Borgias – Sex. Macht. Mord. Amen. und der im Dezember 2012 im ZDF ausgestrahlten Rosamunde Pilcher-Verfilmung Die andere Frau. Sie steht gegenwärtig für mehrere Produktionen vor der Kamera, deren Veröffentlichungen für 2013 vorgesehen sind.

Melia Kreiling lebt in London.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.northwest.greatbritishlife.co.uk/article/melia-kreiling-a-blossoming-star-42040/