Merlin Hay, 24. Earl of Erroll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Merlin Sereld Victor Gilbert Hay, 24. Earl of Erroll (* 20. April 1948 in Edinburgh) ist ein parteiunabhängiges Mitglied (so genannter Crossbencher) des britischen House of Lords, Chief des Clans Hay und erblicher Lord High Constable of Scotland.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Seine Eltern sind Sir Iain Moncreiffe of that Ilk, 11. Baronet and Diana Hay, 23. Countess of Erroll. Er besuchte das Eton College und das Trinity College in Cambridge. Im Jahre 1956 diente er als Page von Sir Thomas Innes of Learney, der seinerzeit als Lord Lyon King of Arms amtierte. Die Titel seiner Mutter erbte er 1978, den seines Vaters schließlich 1985.

Seit 1974 bekleidet er den Rang eines Lieutenant in den Atholl Highlanders und ist zudem Mitglied der Royal Company of Archers. Er diente von 1975 bis 1990 in der Territorial Army und von 1992 bis 1997 als Regimentschef der Royal Military Police. Neben seiner militärischen Laufbahn arbeitete er als Softwareentwickler, Marketing- und EDV-Berater.

Er ist seit 1978 Mitglied im House of Lords und gehört seit dem House of Lords Act 1999 zu den erblichen Peers, die weiterhin einen Sitz haben. Zu seinen hauptsächlichen Arbeitsfeldern im House of Lords gehören Internetsicherheit, sowie Informations- und Kommunikationstechnik. Als Sprecher des parteiübergreifenden „Science and Technology Select Committee“ überreichte er der britischen Regierung, nur wenige Wochen vor einem der größten Datenschutzskandale in Großbritannien[1], Vorschläge zur Verbesserung der Internetsicherheit.[2] Neben seiner Tätigkeit als Abgeordneter engagiert sich Merlin Hay auch in diversen Organisationen im Bereich Sicherheit in der IKT: Er ist Präsident von ERADAR, zuständig für den Themenbereich "E-business Network"[3] und Vorstandsmitglied der Information Society Alliance (EURIM).[4] Er ist Vorsitzender der Local Authority Smartcards Standard e-Organization.[5]

Neben seiner politischen Tätigkeit ist er Ehrenbürger der Stadt London und Mitglied des Wirtschaftsverbands Worshipful Company of Fishmongers, der er von 2000 bis 2001 als Prime Warden vorsaß. Er ist zudem Mitglied der 2001 gegründeten Hereditary Peerage Association.

Familie[Bearbeiten]

Merlin Hay heiratete 1982 Isabelle Jacqueline Laline Astell Hohler, zusammen haben sie zwei Söhne und zwei Töchter, die alle in Basingstoke zur Welt kamen.

  • Harry Thomas William Hay (* 8. August 1984)
  • Lady Amelia Diana Jacqueline Hay (23. November 1986)
  • Lady Laline Lucy Clementine Hay (21. Dezember 1987)
  • Richard Merlin Iain Hay (14 Dezember 1990)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sebastian Borger: Datenschutz-Skandal blamiert Regierung Brown, Der Spiegel, 21. November 2007
  2. Richard Sarson, One lord leaping on the government's IT flaws, The Guardian, 10. April 2008.
  3. Merlin Hay auf der Internetpräsenz von ERADAR
  4. Kurzbiography von Merlin Hay auf der Internetpräsenz von EURIM
  5. Selbstbeschreibung von LASSeO und Vorstellung des Vorstands

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Diane Hay Earl of Erroll
seit 1978
derzeitiger Inhaber des Titels