Miloš Kolaković

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Miloš Kolaković
Spielerinformationen
Geburtstag 25. Juni 1974
Geburtsort BelgradSFR Jugoslawien
Größe 178 cm
Position Sturm
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993–1995
1995–1998
1998
1998–2001
2001–2005
2005
2005–2006
2006–2007
2007
2008
2008–2009
FK Voždovac Belgrad
Eintracht Braunschweig
Arminia Bielefeld
Eintracht Braunschweig
OFK Belgrad
Debreceni Vasutas SC
FK Radnički Niš
FK Voždovac Belgrad
Nea Salamis Famagusta
FK Bežanija
FK Grafičar Belgrad
56 0(4)
80 (40)
08 0(0)
56 (10)
85 (21)
05 0(0)

23 0(7)
06 0(0)
13 0(2)
Nationalmannschaft
2004 Serbien und Montenegro 03 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Miloš Kolaković (serbisch-kyrillisch Милош Колаковић; * 25. Juni 1974 in Belgrad) ist ein ehemaliger serbischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Kolaković begann seine Karriere beim jugoslawischen Drittligisten FK Voždovac Belgrad, 1995 wechselte er zum deutschen Regionalligisten Eintracht Braunschweig. Hier machte er bald mit seiner Trefferquote auf sich aufmerksam - bis 1998 erzielte Kolaković in 80 Ligaspielen für den BTSV 40 Tore. 1998 wurde er daraufhin vom damaligen Zweitligisten Arminia Bielefeld verpflichtet. Hier konnte der Stürmer sich allerdings nicht durchsetzen und kehrte nach nur einem halben Jahr in Bielefeld nach Braunschweig zurück. Mit insgesamt 50 Pflichtspieltreffern zwischen 1995 und 2001 ist Kolaković der erfolgreichste ausländische Torjäger in der Geschichte der Eintracht.[1]

2001 wechselte er zum OFK Belgrad, wo er bis 2005 in der Ersten Liga Serbien und Montenegros aktiv war. Seine Karriere beendete Miloš Kolaković 2009 nach weiteren, jeweils nur kurzen, Stationen in Serbien, Ungarn und Zypern.

Kolaković bestritt außerdem insgesamt drei Länderspiele für Serbien und Montenegro[2], alle im Jahr 2004. Sein Debüt gab er am 28. April in einem Freundschaftsspiel gegen Nordirland.[3] Diesem sollten jedoch nur noch zwei weitere Einsätze, beide im Rahmen des Kirin Cup 2004 gegen die Slowakei und Japan, folgen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Horst Bläsig/Alex Leppert: Ein roter Löwe auf der Brust – Die Geschichte von Eintracht Braunschweig, Göttingen 2010, S. 395
  2. Statistiken auf eu-football.info, abgerufen am 13. Juni 2012.
  3. Spielbericht bei weltfussball.de, abgerufen am 13. Juni 2012.

+