Mindelheimer Klettersteig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Mindelheimer Klettersteig führt über die drei Schafalpenköpfe (höchster Punkt 2.320 m) in den Allgäuer Alpen. Es handelt sich um einen mittelschweren Klettersteig der Kategorie C. Ausgangspunkt ist entweder die Mindelheimer Hütte auf 2.013 m oder die Fiderepasshütte in 2.067 m Höhe. Im Allgemeinen wird empfohlen den Steig von der Fiderepasshütte aus zu begehen, da in dieser Richtung die meisten Begeher unterwegs sind. Eine Begehung in Gegenrichtung kann unangenehm viel Gegenverkehr zur Folge haben. Der 1975 erbaute Klettersteig wurde 2007 renoviert und ist sehr gut gesichert. Er bietet neben anspruchsvollen Stellen auch viel, allerdings ungesichertes Gehgelände.

Eine senkrechte 15-m-Wand sowie eine Brücke über eine Felsspalte in Sichtweite der Fiderepasshütte sind die Höhepunkte dieser aussichtsreichen Tour. Für eine Begehung sind Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, stabiles Wetter und gute Kondition nötig. Außerdem ist das auf Klettersteigen nötige Klettersteigset sowie ein Helm erforderlich. Die benötigte Zeit für eine Begehung beträgt etwa drei bis vier Stunden.

Bilder[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mindelheimer Klettersteig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

47.31111111111110.216666666667Koordinaten: 47° 18′ 40″ N, 10° 13′ 0″ O