Miuccia Prada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miuccia Prada (* 10. Mai 1949 in Mailand als Maria Bianchi) ist Mitinhaberin des Modeunternehmens Prada und einer deren kreativen Köpfe.

Leben[Bearbeiten]

Prada schuf dort unter anderem das Modelabel Miu Miu. Sie studierte Politikwissenschaft und schloss mit einer Promotion ab. Außerdem absolvierte sie eine fünfjährige Schauspiel- und Pantomimenausbildung bei Giorgio Strehler am Mailänder Piccolo Teatro.

Als 28-Jährige übernahm Prada das Familiengeschäft zur Herstellung von Luxuslederwaren in Mailand. Das Unternehmen war 1913 von ihrem Großvater gegründet und dann von ihrer Mutter, Luisia, weitergeführt worden. Der Firmengründer Mario Prada und seine Frau Fernanda hatten zwei Töchter. Eine davon, Luisia, heiratete in den 1940er Jahren Luigi 'Gino' Bianchi, mit dem sie drei Kinder hatte: Alberto, Marina, and Maria (Miuccia). Miuccia Bianchi nahm in den 1980er Jahren den Nachnamen ihres Großvaters (bzw. den Geburtsnamen ihrer Mutter) an.

Miuccia Prada ist mit Patrizio Bertelli verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Sie lebt in Mailand. Das Unternehmen Prada gehört mehrheitlich ihr und ihren Geschwistern Alberto und Marina sowie ihrem Mann Patrizio Bertelli.

Ausstellungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Elsa Schiaparelli und Miuccia Prada