Mount Veeder AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mt. Veeder AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1993[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: Napa Valley AVA
Anerkannte Anbaufläche: 6.100 Hektar (15.000 acre)[2]
Bestockte Anbaufläche: 405 Hektar (1.000 acre)[2]
Rebsorten: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Malbec, Merlot, Petite Sirah, Syrah, Viognier, Zinfandel

Mt. Veeder AVA (oder Mount Veeder American Viticultural Area, anerkannt seit dem 13. Dezember 1993) ist ein Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Kalifornien und ist Teil der überregionalen Napa Valley AVA. Ein Großteil der Rebflächen liegen am Fuß der Mayacamas Mountains. Aufgrund der Steilheit des Geländes sind die Rebflächen stärker besonnt und der Boden ist gut drainiert. Aufgrund des Bodens vulkanischen Ursprungs ist der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht jedoch noch ausreichend hoch, um qualitativ gute Weine zu erzeugen.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.123 Mt. Veeder." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 17. Dezember 2007.
  2. a b c Appellation America (2007). "Mount Veeder (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 17. Dezember 2007.