Muhammad al-Bissati

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Muhammad al-Bissati (* 1937 in Gamalija bei Port Said, Ägypten; † 14. Juli 2012[1]) war ein ägyptischer Schriftsteller.

Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften war er viele Jahre als staatlicher Rechnungsprüfer tätig. Er lebt als Schriftsteller in Kairo. Sein literarisches Werk umfasst elf Romane und acht Erzählsammlungen. Häuser hinter den Bäumen ist sein erster Roman in deutscher Übersetzung. Daneben existieren weitere Erzählungen in Anthologien aus der arabischen Literatur. Für sein gesamtes erzählerisches Werk wurde Muhammad al-Bissati im Jahr 2000 mit dem in Dubai verliehenen Sultan-Uwaiss-Preis, dem »arabischen Nobelpreis«, ausgezeichnet.

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. Mohamed el-Bisatie (-2012), abgerufen am 5. Juni 2013