Musée des Blindés

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musée des Blindés
Panzerjäger Marder III im Museum
Panzerjäger Marder III im Museum
Daten
Ort Saumur, Frankreich
Art Militärmuseum
Besucheranzahl (jährlich) 45.000
Website musee-des-blindes.asso.fr

Das Musée des Blindés (deutsch: Museum der Panzerfahrzeuge) ist ein Panzermuseum in Saumur an der Loire im Westen Frankreichs. Es beherbergt mehr als 800 Panzerfahrzeuge (darunter viele Kampfpanzer), von denen über 200 nach wie vor voll funktionsfähig sind.

Das Museum restauriert Fahrzeuge und hat zahlreiche Exemplare wieder fahrfähig gemacht. Aufgrund der zahlreichen fahrbereiten Exponate, die in regelmäßigen Abständen in Aktion gezeigt werden, nennt sich das Haus (nicht ohne Stolz) „Eine lebendige Sammlung“ (frz.: Une collection vivante). Im Jahr 2003 feierte das Museum sein 25-jähriges Jubiläum.

Hier befindet sich – unter anderem – der einzige fahrbereite Königstiger-Panzer der Welt, nach verbreiteter Ansicht der stärkste Panzer des Zweiten Weltkriegs, und eine nahezu komplette Sammlung deutscher Panzer und Militärfahrzeuge.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Musée des Blindés – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

47.244166666667-0.070833333333333Koordinaten: 47° 14′ 39″ N, 0° 4′ 15″ W