Nödinge-Nol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nödinge-Nol
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Nödinge-Nol (Schweden)
Nödinge-Nol
Nödinge-Nol
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Västra Götalands län
Historische Provinz (landskap): Västergötland
Gemeinde (kommun): Ale
Koordinaten: 57° 54′ N, 12° 3′ O57.89555555555612.045555555556Koordinaten: 57° 54′ N, 12° 3′ O
Einwohner: 9.822 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 5,99 km²
Bevölkerungsdichte: 1.640 Einwohner je km²

Nödinge-Nol ist ein Ort (tätort) in der schwedischen Provinz Västra Götalands län und der historischen Provinz Västergötland. Der Ort ist Hauptort der Gemeinde Ale.

Der Ort besteht aus den drei früheren eigenständigen Ortschaften Alafors, Nödinge und Nol, die im Laufe der Zeit zusammengewachsen sind. Alafors entstand um eine Industrieansiedlung, Nol um den Haltepunkt der Bahnlinie Gävle-Falun-Ställdalen-Kil und Nödinge ist ein ehemaliges Kirchendorf. Das Gebäude der Gemeindeverwaltung befindet sich im Ortsteil Alafors. Westlich des Ortes verläuft der Göta älv.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.