National Naval Medical Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
National Naval Medical Center
– NNMC –
US Navy 030820-N-9593R-114 The entrance to the National Naval Medical Center in Bethesda, Maryland.jpg

Hauptgebäude
Aufstellung 1940
Land Vereinigte Staaten von Amerika
Streitkräfte Streitkräfte der Vereinigten Staaten von Amerika
United States Navy Marine
Truppengattung Sanitätswesen
Typ Militärkrankenhaus
Stärke > 4.500
Stationierungsort Bethesda (Maryland)
Motto The Flagship of Navy Medicine
Commander, Navy Medicine National Capital Area

Walter Reed National Military Medical Center Chief, Navy Medical Corps

Jetziger
Kommandeur
Rear Admiral Matthew L. Nathan
Chief of Staff, Medical Corps, U. S. Army

Deputy Commander, Walter Reed National Military Medical Center

Colonel Charles W. Callahan
Command Master Chief Sherman E. Boss, CMDCM (SS/SW/FMF), United States Navy

Das National Naval Medical Center oder Bethesda Naval Hospital ist die führende medizinische Einrichtung der United States Navy. Es finden dort sowohl Zahn- und Humanmedizinische Forschung als auch die medizinische Versorgung von Marinesoldaten und Regierungsangehörigen (so auch des US-Präsidenten und seiner Familie) statt.

Das NNMC befindet sich in Bethesda, Maryland, nahe Washington, D.C.

Geschichte[Bearbeiten]

Den Bauplatz für das NNMC wählte 1938 der damalige Präsident Franklin D. Roosevelt. Er setzte auch am 11. November 1940 den Grundstein für das Marinekrankenhaus, das ursprünglich 1200 Betten fassen sollte. Außerdem umfasste das Medical Center zu dieser Zeit die Naval Medical School, die Naval Dental School (heute National Naval Dental Center) und das Naval Medical Research Institute. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde durch provisorische Erweiterungen der Gebäude Platz für insgesamt 2464 Patienten geschaffen – größtenteils verwundete Soldaten der Navy und der Marines.

Vom August 1960 bis Sommer 1963 wurde das Krankenhaus erweitert. Das Bauprojekt mit einem Gesamtvolumen von 5,6 Millionen Dollar sah den Anbau von zwei fünfstöckigen Flügeln an die Ostseite des Hauptgebäudes vor, die provisorische Bauten des Zweiten Weltkriegs ersetzen sollten.

Nach dem Attentat auf John F. Kennedy wurde im November 1963 im NNMC die Autopsie Kennedys durchgeführt. Nach dem Attentat wurde Kennedy in das Parkland Memorial Hospital gebracht, wo sein Tod festgestellt wurde. Die Ärzte und der Gerichtsmediziner verlangten richtigerweise, die Autopsie selbst durchzuführen, da es sich um einen Mord in Dallas County handelte. Trotz der Faktenlage setzte sich der Secret Service durch: Kennedys Leichnam wurde mit der Air Force One nach Washington gebracht, und schließlich am Abend des 22. November 1963 im Bethesda Naval Hospital obduziert.

1975 fand eine umfassende Modernisierung der Einrichtung statt. Unter anderem wurden zwei weitere Gebäude mit einer Gesamtfläche von 82.000 m² errichtet.

1979 wurden die letzten provisorischen Bauten aus dem Zweiten Weltkrieg durch ein mehrstöckiges Mitarbeiterparkhaus ersetzt. Durch diese Erweiterung wurde das NNMC zu einer der größten medizinischen Einrichtungen des Landes.

Am 25. August 2005 empfahl das Base Realignment and Closure Committee das Walter-Reed-Militärkrankenhaus im Rahmen des Base Realignment and Closure-Programm 2005 zu schließen und mit dem NNMC zusammenzulegen. Durch eine Erweiterung des Bethesda Naval Hospital solle so das Walter Reed National Military Medical Center geschaffen werden, ein modernes teilstreitkräfte-übergreifendes Krankenhaus.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: National Naval Medical Center – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

39.002038-77.094578Koordinaten: 39° 0′ 7″ N, 77° 5′ 40″ W