Neicer Reasco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neicer Reasco Yano (* 23. Juli 1977 in Tambillo, Esmeraldas) ist ein ecuadorianischer Fußballspieler.

Reasco spielte ab 1997 durchgängig für den ecuadorianischen Top-Verein Liga de Quito – mit Ausnahme von 2000/01, als er für elf Spiele zum argentinischen Erstligisten Newell's Old Boys aus Rosario ging. Der Defensivspieler war Stammspieler auf der rechten Außenverteidigerposition und errang mit Liga zwischen 1998 und 2005 vier ecuadorianische Meistertitel. Nach 249 Ligaeinsätzen für den Hauptstadtclub verließ er nach der Weltmeisterschaft 2006 Ecuador in Richtung Brasilien, wo er nun für den vormaligen Klub-Weltmeister São Paulo FC spielt. In dessen Kader ist er der einzige Nicht-Brasilianer. Nach langer Verletzung kehrte er dort im Januar 2008 in den Kader zurück. Im Juli 2008 wechselte er zurück zu Liga de Quito.[1]

Sein Debüt in der Nationalmannschaft Ecuadors gab er am 18. Oktober 1998 im Länderspiel gegen Brasilien. Seitdem bestritt er 32 Länderspiele für Ecuador und nahm unter anderem an den Turnieren um die Copa América 2004 und 2007 teil. Reasco stand im Kader seines Landes für die Weltmeisterschaft 2006 und kam in drei Spielen zum Einsatz. Da in der Nationalmannschaft seine Stammposition als rechter Verteidiger durch Ulises de la Cruz besetzt ist, spielt er rechts im Mittelfeld oder auf der linken Abwehrseite.

Statistik[Bearbeiten]

Stationen

  • Liga Deportiva Universitaria de Quito (1997 bis 2000, 2001 bis 2006, seit 2008)
  • Newell's Old Boys (2001)
  • São Paulo FC (2006 bis 2008)

Einsätze (Stand 30. März 2007)

  • 36 Einsätze für die ecuadorianische Nationalmannschaft

Titel / Erfolge

  • Ecuadorianischer Meister: 1998, 1999, 2003, 2005 (Apertura) (alle mit Liga de Quito)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neicer y Navia presentados oficialmente, www.futbolecuador.com, 29. Juli 2008 (spanisch)

Weblinks[Bearbeiten]