Nestling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Jungtiere von Vögeln und Nagetieren. Für den Pilz Nidularia deformis, siehe: Nestlinge.

Als Nestlinge werden Jungtiere bezeichnet, die als so genannte Nesthocker noch im Nest ihrer Eltern leben. Der Begriff Nestling wird sowohl auf den Nachwuchs der Vögel angewandt als auch auf den Nachwuchs von Nagetieren, also zum Beispiel auf junge Ratten, Mäuse und Goldhamster sowie Kaninchen, die in den ersten zwei Wochen nach der Geburt nur versehentlich das Nest verlassen.

Die Zeit, die die Nestlinge im elterlichen Nest verbringen (bei Vögeln also die Zeit vom Schlüpfen bis zum flügge werden), ist die Nestlingszeit bzw. Nestlingsdauer.

Siehe auch[Bearbeiten]