Neuradaceae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neuradaceae
Grielum humifusum in Namaqualand, Goegap Naturschutzgebiet, Nordkap, Südafrika

Grielum humifusum in Namaqualand, Goegap Naturschutzgebiet, Nordkap, Südafrika

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung: Malvenartige (Malvales)
Familie: Neuradaceae
Wissenschaftlicher Name
Neuradaceae
Link

Die Neuradaceae sind eine kleine Pflanzenfamilie in der Ordnung der Malvenartigen (Malvales). Diese Familie enthält heute drei Gattungen mit etwa zehn Arten. Die Arten haben ihre Areale in Trockengebieten (arid) von Afrika und dem Mittelmeerraum bis Indien (Holarktis und Paläotropis).

Grielum humifusum

Beschreibung[Bearbeiten]

Es sind meist niedrige, einjährige, selten ausdauernde krautige Pflanzen (bis Halbsträucher). Sie sind behaart. Die wechselständig angeordneten Laubblätter sind einfach oder tief geteilt. Wenn sie nicht geteilt sind, haben sie einen gesägten oder gezähnten Blattrand. Nebenblätter fehlen.

Die einzeln stehenden, großen, zwittrigen, fünfzähligen Blüten sind radiärsymmetrisch. Es sind je fünf freie Kelch- und Kronblätter vorhanden. In zwei Kreisen stehen je fünf freie, fertile Staubblätter. Zehn Fruchtblätter sind zu einem mehr oder weniger unterständigen Fruchtknoten nur teilweise verwachsen, mit (drei bis) sechs bis zehn Griffeln und Narben (es sind mehr oder weniger freie Stylodien). Sie bilden einsamige Balgfrüchte (oder Kapselfrüchte), die bei Neurada procumbens als Trampelkletten ausgebildet sind.

Neurada procumbens mit Früchten

Systematik[Bearbeiten]

Ein Synonym ist Grielaceae Martynov. Diese Familie enthält drei Gattungen mit etwa zehn Arten:

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Neuradaceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien