New Christy Minstrels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Infobox, strukturierte Diskografie

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
The New Christy Minstrels
  US 19 xx.xx.1962 (… Wo.)
The New Christy Minstrels in Person
  US 30 xx.xx.1963 (… Wo.)
Tall Tales! Legends & Nonsense
  US 20 xx.xx.1963 (… Wo.)
Ramblin' featuring Green, Green
  US 15 xx.xx.1963 (… Wo.)
Merry Christmas!
  US 5 xx.xx.1963 (… Wo.)
Today
  US 9 xx.xx.1964 (… Wo.)
Land of Giants
  US 48 xx.xx.1964 (… Wo.)
The Wandering Minstrels
  US 125 xx.xx.1965 (… Wo.)
Cowboys and Indians
  US 62 xx.xx.1965 (… Wo.)
Chim Chim Cher-ee
  US 22 xx.xx.1965 (… Wo.)
Greatest Hits
  US 76 xx.xx.1966 (… Wo.)
You Need Someone to Love
  US 195 xx.xx.1970 (… Wo.)
Singles[1]
This Land is Your Land
  US 93 01.12.1962 (1 Wo.)
Green, Green
  US 14 29.06.1963 (12 Wo.)
Saturday Night
  US 29 26.10.1963 (7 Wo.)
Today
  US 17 18.04.1964 (13 Wo.)
Silly Ol' Summertime
  US 92 08.08.1964 (2 Wo.)
Chim, Chim, Cher-ee
  US 81 24.04.1965 (5 Wo.)

The New Christy Minstrels ist eine US-amerikanische Folkmusik-Gruppe, die in den frühen 1960er Jahren Teil der populären Folkmusic-Bewegung war und mehrere Charterfolge erzielen konnte. Der Name ist den Christy Minstrels entlehnt, einer im 19. Jahrhundert von Edwin Pearce Christy gegründeten Minstrel-Band, deren Darsteller mit schwarz gefärbten Gesichtern afroamerikanische Künstler imitierten und vorwiegend Songs von Stephen Foster darboten. Zu ihren Sängern zählten Al Jolson und Eddie Cantor.

Geschichte[Bearbeiten]

1961 von Randy Sparks gegründet, konnte die Gruppe mehrere Singles in den Folk-Music Top 40 Charts platzieren, darunter This Land Is Your Land, Green, Green und Ramblin’. 1964 steuerten sie die bisher einzige Filmmusik mit ausschließlich Folkmusic zu dem Film Advance to the Rear (mit Glenn Ford und Stella Stevens) bei. Die darin enthaltenen Songs Today, This Old Riverboat und Company of Cowards zählen heute zu den Folkmusic-Standards.

Die Besetzung der Gruppe wechselte häufig und zu ihren prominentesten Mitgliedern zählten:

1964 gründete Sparks mit The Black Porch Majority eine zweite Folk-Formation, unter anderem mit dem später sehr erfolgreichen Sänger John Denver. Im selben Jahr verkaufte Sparks seine Rechte an den New Christy Minstrels auf dem Höhepunkt der Karriere der Gruppe für 2.500.000 Dollar. Später gründete er eine weitere Band mit der Green Grass Group, zu deren Mitgliedern Larry Murray und Chris Hillman zählten.

Die Minstrels nahmen bis in die 1970er Jahre weitere Schallplatten auf und trennten sich 1972. Heute geben sie gelegentlich Konzerte, wieder mit Randy Sparks und einigen weiteren Original-Mitgliedern.

Den Song Green, Green nahmen die Minstrels in mehreren Sprachen auf, darunter auch in Deutsch.

Diskographie[Bearbeiten]

Alben

  • Presenting the New Christy Minstrels (1962)
  • The New Christy Minstrels in Person (1963)
  • The New Christy Minstrels Tell Tall Tales! (1963)
  • Ramblin' (1963)
  • Merry Christmas (1963)
  • Land of Giants (1964)
  • Today and Other Songs from 'Advance to the Rear' (1964)
  • Cowboys and Indians (1964)
  • Quiet Sides of the New Christy Minstrels (1965)
  • Cowboys and Indians (1965)
  • Chim Chim Cher-ee and Other Happy Songs (1965)
  • The Wandering Minstrels (1965)
  • The New Christy Minstrels' Greatest Hits (1966)
  • In Italy…In Italian (1966)
  • New Kick! (1966)
  • Christmas with the Christies (1967)
  • On Tour Through Motortown (1968)
  • Big Hits from Chitty Chitty Bang Bang (1968)
  • The New Christy Minstrels a San Remo (1970)
  • You Need Someone to Love (1970)
  • Songs of Our Wonderful Country (1972)
  • The Great Soap Opera Themes (1976)
  • The Definitive New Christy Minstrels (1997)
  • Coat Your Minds with Honey Hits & Highlights 1962-1968 (1999)
  • Christmas with the New Christy Minstrels Complete (2001)
  • Presenting & in Person (2003)
  • Tell Tall Tales & Land of Giants (2003)

Singles

  • This Land Is Your Land / Don’t Cry Suzanne (1962)
  • Denver / Liza Lee (1963)
  • Green, Green / The Banjo (1963)
  • A Travelin’ Man / Rovin’ Gambler (1963)
  • Saturday Night / The Wheeler Dealers (1963)
  • Beautiful City / Tell It on the Mountain (1963)
  • Down the Road I Go / Gotta Get a Goin’ (1964)
  • Gotta Get a Goin’ / Kickin’ My Dog Around (1964)
  • Today / Miss Katy Cruel (1964)
  • The Far Side of the Hill / Silly Ol’ Summertime (1964)
  • Chim Chim Cher-ee / They Gotta Quit (1965)
  • A Little Bit of Happiness / Jim ‘N’ I , Him ‘N’ I, Flying in the Gemini (1965)
  • The River (1965)
  • Three Wheels (EP, 1965)
  • A Corner in the Sun / Beautiful World (1966)
  • Sleep Comes Easy / It Should Have Been You (1967)
  • Where Did Our Love Go /Stop in the Name of Love (1968)
  • Summertime Love / Alice’s Restaurant (1968)
  • Chitty Chitty Bang Bang / Me Old Bam Boo (1968)
  • You Need Someone to Love / South American Get Away (1970)
  • The Age of Not Believing / Love It Along (1972)

Literatur[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: US1 US2

Weblinks[Bearbeiten]